1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Auszeichnungen haben Tradition

Schwarzbräu

12.06.2014

Auszeichnungen haben Tradition

Copy%20of%20MMA_03074.tif
3 Bilder
Für den Kreisverkehr bei Zusmarshausen, dessen künstlerische Gestaltung Schwarzbräu übernommen hat, wird die Brauerei in einer Gala in München ausgezeichnet: (von links) Moderatorin Andrea Otto, Brauerei-Inhaber Leopold Schwarz, Karikaturist Dieter Hanitzsch, Braumeister Hubert Wadislohner und Brauerpräsident Friedrich Düll.

Zusmarshauser Brauerei überzeugt Jurys mit Geschmack. Warum diesmal auch Kunst für eine Ehrung sorgt

Offenbar das richtige Fass aufgemacht haben Leopold Schwarz, Inhaber und Geschäftsführer von Schwarzbräu in Zusmarshausen und seine Vorfahren: Das mittelständische Unternehmen braut nach eigenen Angaben mit 207 Auszeichnungen seit 1954 in verschiedenen Wettbewerben Deutschlands meistprämiertes Bier. Jetzt kamen zwei weitere Preise dazu: Der ProBier-CLub.de hat das Exquisit zum Bier des Monats Mai 2014 gewählt, und der Bayerische Brauerbund hat gemeinsam mit dem Hotel- und Gaststättenverband Schwarzbräu mit der Goldenen Bier-Idee ausgezeichnet.

Der Auszeichnung des ProBier-Club.de misst die Brauerei besonderere Bedeutung zu: Denn dieses Mal war es eine Organisation der Konsumenten, die die Spezialität aus Zusmarshausen für seinen besonderen Geschmack prämierte. Damit ist das Schwarzbräu Exquisit zudem für die Prämierung zum „Bier des Jahres“ nominiert.

„Goldgelb leuchtend, mit einer malzig würzigen Nase. Der Schaum ist kräftig. Im Antrunk treten malzige Noten hervor. Etwas Honig, leicht blumig, grasig. Die Bittere hält sich vornehm zurück. Die Kohlensäure ist fein – geradezu weich – abgestimmt und unterstreicht die gute Trinkbarkeit. Die Hopfenbittere gewinnt erst zum Schluss an Fahrt und hinterlässt im Abgang ein schönes trockenes Mundgefühl, das Lust auf den nächsten Schluck macht.“ So beschrieb der ProBier-Club.de das Schwarzbräu Exquisit in seiner Verkostungsnotiz zur Preisverleihung. Der Klub ist Deutschlands größte Konsumentenvereinigung.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Exquisit gilt als das ausgewogenste Bier aus dem Hause Schwarzbräu und hat bisher zahlreiche Experten-Juroren wie Küchenchefs, Getränkeexperten und Sommeliers in renommierten Wettbewerben überzeugt. Für seinen „bemerkenswerten Geschmack“ erhielt es beispielsweise den Superior Taste Award des International Taste & Quality Institutes und gewann beste Platzierungen bei der Brussels Beer Challenge.

Mit der Auszeichnung des ProBier-Club.de stand das Exquisit nun auf dem Prüfstand einer Jury, die das eingereichte Bier aus Konsumentensicht beurteilten. „Die Wahl zum Bier des Monats bedeutet uns sehr viel“, bestätigt Leopold Schwarz. „Es handelt sich hier um ein echtes Kundenurteil.“ Die Schwarzbräu ist eine der wenigen Brauereien, die das Malz aus regionaler Gerste in der eigenen Mälzerei erzeugen und Bierhefe aus eigener Reinzucht verwenden. „Unser selbst hergestelltes Malz und die Hefe geben dem Bier seinen Körper und typischen Geschmack. Auf diese Weise erhalten unsere Biere eine besondere Qualität, die beim Fachpublikum wie auch bei den Bierliebhabern gleichermaßen ankommt.“

Aus der Feder von Karikaturist Dieter Hanitzsch

Neun Riesen aus Cortenstahl am Ortseingang von Zusmarshausen steigern die Popularität des bayerischen Biers. Die fast fünf Meter große und drei Tonnen schwere Silhouette eines Gerstenbauers leistet inmitten eines Kreisverkehrs einen kreativen Beitrag, das Image des bayerischen Bieres zu fördern – genauso wie die acht anderen Vertreter der stählernen Gruppe: der Bier genießende Trachtler und seine Partnerin, die sich erfrischende Fußballerin und der Bauarbeiter, der feiernde Gitarrist mit der Tänzerin sowie das sich zuprostende Ehepaar von nebenan.

Diese kunstvolle und aufmerksamkeitsstarke Vermarktung des bayerischen Kulturguts und Volksgetränks würdigten der Bayerische Brauerbund und der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband. Beide Verbände zeichneten Schwarzbräu als Verantwortliche hinter dem Kunstwerk deshalb mit der Goldenen BierIdee 2014 aus. Leopold Schwarz nahm die Trophäe anlässlich der Krönungsgala zur 5. Bayerischen Bierkönigin in der Alten Kongresshalle in München entgegen. „Unser Kunstprojekt steht unter dem Motto Lebensfreude. Es soll auf sympathische Art und Weise das Ansehen unseres bayerischen Kulturguts Bier wahren und den verantwortungsvoll genießenden Moment des Bierkonsums künstlerisch-witzig präsentieren“, sagte Schwarz bei der Preisverleihung.

Die Brauerei hat die Gestaltung des im vergangenen Jahr eröffneten Kreisverkehrs in Absprache mit dem Markt Zusmarshausen und dem Staatlichen Straßenbauamt übernommen. Mit der künstlerischen Umsetzung der Szene hat sie den bekannten Karikaturisten und ehemaligen Bierbrauer Dieter Hanitzsch beauftragt. „Unser Kreisverkehr sollte eine Verbindung zwischen dem Brauwesen und der Kunst schaffen. Für die Umsetzung dieser Idee kam für uns nur Dieter Hanitzsch infrage“, so Schwarz.

Der studierte Bierbrauer und Diplomkaufmann ist schon seit seiner Studienzeit als politischer Karikaturist tätig. Nach über 20 Jahren als Wirtschaftsjournalist beim Bayerischen Fernsehen machte er 1985 sein Hobby Zeichnen zum Hauptberuf. Derzeit zeichnet er vor allem für die Süddeutsche Zeitung, die Abendschau („Der große Max“) und ist ständiger Gast am „Sonntags-Stammtisch“ des Bayerischen Fernsehens.

„Die Genießer-Runde für die Verkehrsinsel zu skizzieren war eine echte Herausforderung. Dieses ungewöhnliche Projekt hat mir gezeigt, dass meine Karikaturen nicht nur auf dem Papier Botschaften hinterlassen können, die den Menschen Spaß machen“, bestätigt Dieter Hanitzsch. (AL, jma)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MMA_03937.jpg
Landkreis Augsburg

Unterstützung für Erzieherinnen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen