1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Autofahrer prallt gegen eine Rotte Wildschweine 

Ustersbach

02.09.2019

Autofahrer prallt gegen eine Rotte Wildschweine 

Eine Rotte Wildschweine überquerte plötzlich die B300.
Bild: byrdyak/stock.adobe.com (Symbolfoto)

Bei dem Zusammenstoß auf der B300 werden drei Tiere getötet. 30 Feuerwehrmänner aus Fischach und Ustersbach sind im Einsatz, um die Unfallstelle zu säubern.

Es war eine ziemliche Sauerei, so oder so: Drei Wildschweine wurde in der Nacht auf Montag bei einem Unfall auf der B300 zwischen Maingründel und Ustersbach getötet. Ein 52-jähriger Autofahrer erlitt leichte Verletzungen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der Mann war mit seinem Wagen gegen 3.20 Uhr in Richtung Ustersbach unterwegs. Etwa 300 Meter vor dem Kreisverkehr Ustersbach prallte er gegen eine Rotte Wildschweine, die von links nach rechts die Fahrbahn überquerte. Drei der Tiere wurden von dem Auto frontal erfasst, zwei Wildschweine verschwanden scheinbar unverletzt im Maisfeld.

Alle Airbags im Auto ausgelöst

Durch die Wucht des Aufpralls wurden alle Airbags des Fahrzeugs ausgelöst. Der Autofahrer kam mit leichten Verletzungen ins Uniklinikum Augsburg. Drei Wildschweine überlebten den Verkehrsunfall nicht und wurden dem Jagdberechtigten übergeben. Zur Unfallabsicherung waren 30 Helfer der Feuerwehren Fischach und Ustersbach im Einsatz. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro. (mcz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren