1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Zwei Unfälle auf der B2: Haarscharf an der Katastrophe vorbei

Kreis Augsburg

12.02.2018

Zwei Unfälle auf der B2: Haarscharf an der Katastrophe vorbei

MMA_0141.jpg
2 Bilder
Auch ein Pannenrettungsfahrzeug erwischte es bei einem Unfall auf der  B2  zwischen Westendorf und Nordendorf. Die B2 war in beiden Richtungen gesperrt.
Bild: Marcus Merk

Die Bundesstraße 2 bei Westendorf im Kreis Augsburg war nach zwei Unfällen am Montag für Stunden gesperrt. Es hätte noch schlimmer kommen können.

Nur ein kühner Hechtsprung über die Leitplanke hat am Montagmorgen einen 55-Jährigen vor Schlimmerem gerettet: Gegen 8.45 Uhr ereignete sich auf der B 2 zwischen den Anschlussstellen Westendorf und Nordendorf ein schwerer Verkehrsunfall. Ein weiterer Zusammenstoß ereignete sich später am Ende des Rückstaus. Zwei der beteiligten Fahrer landeten verletzt im Krankenhaus. Die B 2 in nördlicher Fahrtrichtung musste bis in die Abendstunden für Aufräumungsarbeiten gesperrt werden.

Ein Personenautogespann hielt gegen 8.45 Uhr auf der rechten Fahrbahn an, da an einem Reifen etwas nicht stimmte. Zufällig kam laut Polizei ein Pannenhilfe-Fahrzeug hinzu. Sofort stieg der 55-jährige Fahrer aus, um Hilfe zu leisten und die Gefahrenstelle abzusichern.

Während der 55-Jährige am Heck seines Fahrzeuges stand, sah er im Augenwinkel einen Lastwagen, der offensichtlich ungebremst näher kam. Der 55-Jährige sprang geistesgegenwärtig über die rechte Leitplanke. Schon krachte ein Sattelzug in das Heck des Pannenhilfeautos und katapultierte es in die rechte Leitplanke. Der 46-jährige Fahrer zog seinen Sattelzug nach links in die Mittelleitplanke. Der 55-Jährige verletzte sich durch den Sprung über die Leitplanke leicht. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Glück im Unglück hatte nicht nur der Fahrer des Pannenfahrzeugs, sondern auch ein Zeuge. An beiden schoss der Sattelzug mit minimalem Abstand vorbei.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Rettungskräfte fest, dass Flüssigkeit von der Ladefläche tropfte. Da der Sattelzug Gefahrgut geladen hatte, forderte die Feuerwehr ein Großaufgebot an Einsatzkräften an. Nach etwa einer Stunde war schließlich klar, dass das Gefahrgut nicht beschädigt war. Lediglich ein Kanister Reinigungsmittel war bei dem Unfall leckgeschlagen.

B 2 stundenlang gesperrt

Die B 2 wurde aufgrund der aufwendigen Bergung stundenlang gesperrt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf circa 170.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme kam es am Stauende noch zu einem Folgeunfall zwischen zwei Lastwagen. Circa 800 Meter vor der Anschlussstelle Westendorf hatte ein Lastwagenfahrer den Stau offenbar übersehen und fuhr auf einen anderen Laster auf. Dabei wurde der 56-jährige Fahrer eingeklemmt und musste von den Rettungskräften befreit werden. Das Führerhaus war komplett zerstört.

Der Fahrer war zwar ansprechbar, wurde aber anschließend wegen der Schwere seiner Verletzungen vom Rettungshubschrauber ins Klinikum geflogen. Der andere, 50-jährige Lastwagenfahrer wurde bei dem Aufprall nur leicht verletzt. Der Aufleger seines Fahrzeugs wurde durch den auffahrenden Wagen ebenfalls total zerstört. Ein Teil der darauf geladenen Behälter mit Schokoladensoße ergoss sich auf die Straße. Der bei diesem Unfall entstandene Sachschaden wird auf 70.000 bis 90.000 Euro geschätzt.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Polizei7.JPG
Westendorf

B 2 ist nach Unfall in Richtung Norden gesperrt 

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden