Trasse

14.08.2018

B300: Warten auf Pläne

Varianten liegen in Diedorf nicht vor

Eigentlich wollte sich die Marktgemeinde Diedorf noch vor der Sommerpause für eine Variante für die B300-Umfahrung entscheiden. Doch dazu ist es nicht mehr gekommen. Das staatliche Bauamt konnte detaillierte Skizzen für verschiedene Trassenmöglichkeiten nicht mehr rechtzeitig ausarbeiten, berichtet Bürgermeister Peter Högg.

Im Frühjahr hatte das Bauamt im Rathaus grobe Entwürfe vorgestellt, wie die Umfahrung aussehen könnte. Zur Wahl standen hauptsächlich Unterschiede im Höhenverlauf der Trasse im Unterdorf, die von einer ebenerdigen Umfahrung bis zu einer überdeckelten Trasse reichten. Arbeitskreis und Gemeinderat sollte vor einer Entscheidung aber genaueres Material vorliegen.

Auch in der Nachbarstadt Neusäß wird vor einer Entscheidung auf die Ausarbeitung der Vorschläge gewartet. Zudem will die Kommune von einem Fachbüro die Auswirkungen der Varianten auf die jeweiligen Stadtteile bewerten lassen. In Diedorf rechnet man nun spätestens im Oktober mit einer Vorstellung der einzelnen Varianten. (jah)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20MMA_07931.tif
Gersthofen

Das Feuerwehrhaus birgt eine erhöhte Unfallgefahr 

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen