Newsticker
RKI meldet 10.696 Corona-Neuinfektionen und 115 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Bad Neuenahr/Diedorf: BRK im Katastrophengebiet: "Beim Anblick bleibt einem die Sprache weg"

Bad Neuenahr/Diedorf
31.07.2021

BRK im Katastrophengebiet: "Beim Anblick bleibt einem die Sprache weg"

67 Frauen und Männer waren unter der Leitung des Kreisverbands Augsburg-Land im Katastrophengebiet in Rheinland- Pfalz.
Foto: BRK

Plus Vier Tage lang versorgt ein Einsatztrupp des Kreisverbands Augsburg-Land die Menschen in Bad Neuenahr. Der Einsatz bringt die Helfer an den Rand ihrer Kräfte.

Die gute Nachricht vorneweg. Alle 67 Einsatzkräfte des BRK, die am Samstag aus Schwaben in das Katastrophengebiet nach Rheinland-Pfalz aufgebrochen waren, sind wieder wohlbehalten zurück. Bis Dienstag sorgten sie in Bad Neuenahr für die Verpflegung der betroffenen Bewohnerinnen und Bewohner und vielen Helferinnen und Helfer. Dabei bereiteten sie bis zu 2300 warme Mahlzeiten zweimal am Tag zu. In einem Gebiet, das größtenteils immer noch ohne fließend Wasser und Strom ist und in dem die gesamte Infrastruktur nach den verheerenden Fluten komplett zerstört wurde. Thomas Rittel aus Diedorf erzählt, wie er den Einsatz erlebte, der nicht nur ihn an die Grenzen der Belastbarkeit gebracht hat - und teilweise darüber hinaus.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.