Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Bäcker Gerhard Zott gestorben

03.01.2019

Bäcker Gerhard Zott gestorben

Gerhard Zott

Er war in ganz Fischach bekannt

Er war der Senior-Berchesbäck der Marktgemeinde, nun ist er kurz nach den Weihnachtsfeiertagen gestorben: Bäckermeister Gerhard Zott wurde 67 Jahre alt. Jahrzehntelang hatte er den alteingesessenen Fischacher Handwerksbetrieb geführt.

Bekannt ist das Geschäft für eine Besonderheit: Seit Generationen, das Unternehmen wurde vor mehr als 100 Jahren von Gerhard Zotts Großvater Alois gegründet, wird dort Berches gebacken. Das Weißbrot aus ungesäuertem Teig gab es ursprünglich als Festtagsbrot der jüdischen Fischacher nur freitags. So konnten sie es vor dem arbeitsfreien Sabbat einkaufen. Das Brot hält sich gut ein paar Tage frisch. Die Tradition des Berches hatte Gerhard Zott aufrecht erhalten, nachdem er 1977, er war gerade ein paar Jahre Bäckermeister, von seinem Vater Karl den Betrieb übernommen hatte. Immer aktiv war Gerhard Zott darüber hinaus im gesellschaftlichen Leben von Fischach, sei es, wenn er im Sommer im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde seinen Betrieb für wissbegierige Kinder öffnete oder als Gründungsmitglied der Staudenbahnfreunde. „Er hat früh erkannt, dass wir die Bahn wieder brauchen“, so Bürgermeister Peter Ziegelmeier über den bekannten Fischacher.

Bereits 2012 hatte der Senior-Bäckermeister das Geschäft an seinen Sohn Harald übergeben. Gerhard Zott hinterlässt seine Ehefrau Rita, zwei Kinder und Enkelkinder. (jah)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren