1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Bäcker Zott schaltet alle Öfen aus

Fischach

15.03.2019

Bäcker Zott schaltet alle Öfen aus

MMA_0876.jpg
2 Bilder
Seit mehr als 100 Jahren stand der Name für frische Backwaren und Kunden aus dem gesamten Umland fanden den Weg nach Fischach.
Bild: Marcus Merk

Nach dem Tod des Seniorchefs zieht das Traditionsunternehmen in Fischach die Konsequenzen. Es gibt aber einen kleinen Hoffnungsschimmer.

Seit mehr als 100 Jahren steht der Name für frische Backwaren und Kunden aus dem gesamten Umland fanden den Weg nach Fischach. Doch diese Ära neigt sich nun dem Ende zu. Die Bäckerei Zott, das Aushängeschild für Backwaren aller Art im Ortszentrum Fischach, schließt im April ihre Türen.

Ausschlaggebend für den schweren Schritt waren – neben persönlichen und personellen Gründen – vor allem der Tod des Seniorchefs Gerhard Zott. „Sollte sich die aktuelle Situation jedoch verbessern, kann der Betrieb kurzfristig jederzeit aktiviert werden“, sagt dazu Harald Zott.

Privatleben kommt oft zu kurz

Mit ein Grund für den personellen Engpass könnte sein, dass der Beruf des Bäckers oft unterschätzt werde. „Es ist Schwerarbeit, der Tagesrhythmus gerät durcheinander, das Privatleben kommt oft zu kurz“, sagt Zott. Bäcker Zott hat das Geschäft mit großem Engagement geführt. Er nahm beispielsweise am Kinderferienprogramm in Fischach teil und sorgte stets für neugierige Augen in der Backstube, wenn die Kinder Brezen formen und backen durften.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Fischacher Bäckerei wurde 1914 von Alois Zott gegründet und von ihm bis 1956 geführt. Dann übernahm sein Sohn Karl den Betrieb und leitete ihn bis 1977. Es folgte Gerhard Zott, der bis 2012 Chef der Bäckerei war. Sein Sohn Harald hatte als Nachfolger etliche Umbauten und Neuerungen durchgeführt. Auch am Sortiment wurde „gebastelt“, sodass die Bäckerei nicht nur Brot, Semmeln, Salzspitzle und Brezen herstellte, sondern auch eine Auswahl Feingebäck – je nach Saison - im Angebot hatte.

Jüdisches Brot wird nach alter Tradition hergestellt

Seit der Gründung der Bäckerei im Jahr 1914 wird hier der „Berches“ gebacken, ein jüdisches Brot, das nach alter Tradition hergestellt und täglich angeboten wird. Des Weiteren umfasst das Angebot Apfelsaft, Honig, Marmelade und die beliebten Fischacher Schlotfeger. Diese Produkte werden von regionalen und ortsansässigen Betrieben geliefert.

Bodenständigkeit und Regionalität sind neben dem guten Service für viele Kunden ein Merkmal der Bäckerei. Zott legte großen Wert auch auf Nachhaltigkeit. So hat er seine Rohstoffe für Brot und Backwaren stets aus der Region bezogen. (soc)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren