Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Baustellen an drei Knotenpunkten bringen weite Umwege

Neusäß/Adelsried

27.07.2020

Baustellen an drei Knotenpunkten bringen weite Umwege

Kein Platz mehr für Autos: Auch an der Kaufland-Kreuzung in Neusäß wird seit Montag gebaut.
Bild: Marcus Merk

Plus Autbahnanschlussstelle Adelsried, Kaufland-Kreuzung in Neusäß und B17: Seit Montag wird an drei neuralgischen Stellen gebaut. Was bedeutet das für Autofahrer?

Kaum haben die Schulferien begonnen, geht es auf den Straßenbaustellen so richtig rund. Die verkehrsschwächeren Wochen sollen genützt werden. Für die, die trotzdem unterwegs sind, bedeutet das Verzögerungen und Umwege.

Adelsried ist nur noch von Norden zu erreichen

Das Schild ist im Weg: Bei Adelsried ist die Zufahrt zur Autobahn Richtung Stuttgart gesperrt und mit ihr eine wichtige Nord-Süd-Verbindung.
Bild: Marcus Merk

Besonders weit sind diese Wege seit Montag im westlichen Landkreis. Die Autobahnab- und -zufahrt in Richtung Stuttgart bei Adelsried ist gesperrt und mit ihr eine wichtige Nord-Süd-Verbindung unter der Autobahn hindurch, die das Land wie ein Band teilt. Das sonst vom Durchgangsverkehr geplagte Adelsried ist nur noch von Norden her zu erreichen. Die Anschlussstelle ist voraussichtlich bis zum 5. September komplett gesperrt. Dann soll der Kreisverkehr fertig sein, der die neue Ortsumfahrung Adelsried anschließt. Radfahrer können sich ein gutes Bild von den Bauarbeiten machen, weil der Weldenradweg befahrbar bleibt. Autofahrer, die beispielsweise aus Richtung Aystetten oder Horgau nach Norden wollen, müssen dagegen weite Umwege in Kauf nehmen.

In Neusäß wird bis 7. August gebaut

Etwas kürzer sind dagegen die Zusatzwege, die in Neusäß anstehen. Dort ist seit Montag die zentrale Kaufland-Kreuzung die Domäne von Bauarbeitern und ihren Maschinen. Der Kreuzungspunkt Georg-Odemer-/Lohwald-/Daimlerstraße erhält bis voraussichtlich Freitag, 7. August, einen neuen Fahrbahnbelag und Autofahrer sollten einen möglichst weiten Bogen um die Stelle machen.

 

Das geht bei Baustelle Nummer drei nicht. Auf der B2/B17-Brücke bei Gersthofen wird es eng und das voraussichtlich die ganzen Ferien lang. Dort startete am Montag die dritte Phase der Sanierungsarbeiten am Kreuzungsbauwerk von Autobahn A8 und den Bundesstraßen B2 und B17. Bis circa 7.September wird eine Fahrspur der B2/B17 in Richtung Gersthofen auf die Gegenfahrbahn geleitet. Je nach Baufortschritt kann sich die Verkehrsführung ändern. (AZ/cf)

 

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren