Newsticker
Nato startet Aufnahmeverfahren für Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Bauwerk: Ein Haus für den Schrott?

Bauwerk
02.05.2015

Ein Haus für den Schrott?

Eine Menge Lärm macht der Schrottplatz des Stahlwerks. Eine Einhausung könnte Abhilfe schaffen. Jetzt wurde der Bauantrag dafür gestellt.
Foto: Marcus Merk

Der Bauantrag für das lange geforderte Bauwerk ist eingereicht. Es hätte große Auswirkungen auf die Lärmwerte

Eine Einhausung des Schrottplatzes am Werk in Herbertshofen hatte Stahlwerksbetreiber Max Aicher bisher aus Kostengründen immer abgelehnt. Dabei sind sich Experten einig, dass diese Einhausung von allen Lärmschutzmaßnahmen das meiste bringen würde. Auch die Bürgerinitiativen hatten die Einhausung immer wieder vergeblich gefordert. Umso größer war die Überraschung, als Aicher in der Gerichtsverhandlung im Januar dieses Jahres über seine Anwältin verkünden ließ, man könne eine Schrottplatz-Einhausung durchaus zusagen – allerdings nur, wenn dem Stahlwerk vom Landratsamt höhere Lärmwerte, sogenannte Zwischenwerte, zugebilligt würden. Das sind Werte zwischen dem, was erlaubt ist, und dem, was an Lärm hingenommen werden könnte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.