1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Beim Stadtfest geht es richtig rund

Stadtbergen

26.05.2017

Beim Stadtfest geht es richtig rund

Am Kettenkarussell ging es rund und die Kinder hatten riesigen Spaß dabei, sich den Fahrtwind um die Ohren pfeifen zu lassen oder bei flotter Fahrt die Arme in die Höhe zu strecken.
Bild: Thomas Hack

Auf dem Gelände an der Panzerstraße ist jede Menge geboten. Die Besucher kommen schon an den ersten Tagen in Scharen

„O’zapft is!“, ertönte es in feuchtfröhlicher Begeisterung am Mittwochabend im Festzelt Asum auf der Sportplatzwiese. Und die Stadtberger haben allen Grund zur Freude: Genau vor zehn Jahren wurde die Marktgemeinde zur Stadt erhoben und feiert derzeitig mit mehr als 100 Attraktionen ihr großes Jubiläum auf dem Festgelände.

Und dort ging es bereits in den ersten beiden Tagen tatkräftig zur Sache: Nach dem lautstarken Einzug der Vereine, der vor allem von der Stadtberger Jugend bejubelt wurde, und dem frohgemuten Fassbieranstich von Bürgermeister Paul Metz sorgte zunächst die SOS-Partyband für die richtige Stimmung an den Bierzelttischen, die sogleich von zahllosen jungen Gästen in Dirndln und Lederhosen zu praktischen Tanzflächen umfunktioniert worden waren.

Auch an der Open-Air-Bühne drängten sich in den lauen Abendstunden die Besucher, um nur nicht die ersten Showacts zu verpassen: Während dort die Musikschule Beathof die ausgelassene Atmosphäre mit Pauken und Trompeten weiter aufheizte, ging es bei den vergnüglichen Volkstanzkünsten der Schuhberger Deuplattler buchstäblich drunter und drüber.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Rock- und Pop-Preisgewinnerin Sarah Straub hatte dagegen bei einigen Fans für etwas Unmut gesorgt, da sich der „Soundcheck“ vor ihrem mit Spannung erwarteten Auftritt über eine glatte halbe Stunde hingezogen hatte und die Besucher ungeduldig im Regen ausharren mussten.

Der allgemeinen Feierlaune schadete dies dennoch nicht: Am gestrigen Donnerstag konnten sich schließlich alle Väter der Gemeinde Stadtbergen freuen, gab es doch an diesem sonnigen Vatertag 100 Paar Weißwürscht’ gratis zu ergattern.

Mit dem Vaterschaftstest wurde es im Festzelt allerdings nicht allzu ernst genommen: „Ich bin jetzt auch Papa!“, rief eine begeisterte Besucherin, die gerade freudestrahlend ihr bajuwarisches Frühstück entgegengenommen hatte. „Naja, genau weiß man so etwas heute ohnehin nicht mehr!“, entgegnete lachend die freundliche Bedienung.

Aber wo gehobelt wird, fallen bekanntlich auch Späne: Draußen auf der Wiese hatte sich Künstler Clemens Brocker nichts Geringeres vorgenommen, als einen ganzen Baumstamm zu einer Skulptur zu verarbeiten, erst mit der Motorsäge und dann in Feinstarbeit. Wie Bürgermeister Paul Metz erklärte, soll die bemalte Skulptur nach dem Stadtfest am August-Abenstein-Weg aufgestellt werden.

Die Besucher hatten darüber hinaus enormen Spaß an den Erinnerungsfotos, welche die Augsburger Allgemeine an ihrem Stand schoss, wobei Zeitungsente Paula Print für ausgelassene Stimmung bei Groß und Klein sorgte. Bei den zahlreichen Showdarbietungen auf der Open-Air-Bühne standen nebenbei Faschingstanz, Bewegung und Kampfkunst im Vordergrund. Zur späteren Stunde begeisterten letztendlich Ballett- und Taekwondo-Vorführungen die begeisterten Besucher.

Bei uns im Internet

Weitere Bilder vom Stadtfest finden Sie unter

augsburger-allgemeine-land.de

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Gersthofen_LKWDiesel0009.jpg
Landkreis Augsburg

Spritpreise: Ein Vergleich lohnt allemal

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket