1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Binswanger schließt letzte Metzgereifiliale

Gersthofen

24.12.2017

Binswanger schließt letzte Metzgereifiliale

Ihre Metzgerei schließt die Gersthofer Traditionsfirma Binswanger & Kempter zum Jahresende. Das Bistro bleibt allerdings weiterhin geöffnet.
Bild: Laura Gastl

Das Bistro in Gersthofen sowie der Festzeltbetrieb ist von der Schließung nicht betroffen und besteht weiter.  

50 Jahre lang war die Metzgerei Binswanger ein Begriff in Gersthofen und darüber hinaus. Zum 31. Dezember endet diese Ära, denn dann schließt die heutige Firma Binswanger & Kempter ihre letzte Metzgereifiliale am Firmensitz in der Senefelder Straße. Der Bistrobetrieb dort ist davon allerdings nicht betroffen, erklärt Geschäftsführer Reiner Kempter auf Anfrage.

Grund sei ein Mangel an geeignetem Personal

Bereits im August hatte das Unternehmen seine Filiale im City-Center in der Gersthofer Bahnhofstraße geschlossen. „Wir haben einfach kein Fachpersonal mehr gefunden“, erklärte Angelika Kempter damals. Die Metzgerei Binswanger gibt’s seit 1963, gegründet vom Metzgermeister, späteren Gersthofer Stadtrat und Festwirt Alois Binswanger. Seit 1967 ist sie in Gersthofen ansässig. Bei der Eröffnung des City-Centers im Stadtzentrum vor 25 Jahren war das Unternehmen ein Mieter der ersten Stunde. „Wir haben es geschoben bis zum Letzten, aber wir konnten die Filiale jetzt einfach nicht länger aufrechterhalten.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch die Schließung der letzten Metzgereifiliale sei durch den Mangel an geeignetem Personal begründet, so Reiner Kempter weiter. Mit einem Aushang am Werksverkauf und dem Bistro an der Senefelder Straße macht die Geschäftsführung auf die Schließung zum Jahresende aufmerksam. Am Donnerstag und Freitag, 28./29. Dezember, gibt es noch einen Abverkauf der restlichen Waren mit Rabatten.

Festzeltbetrieb soll intensiviert werden

„Dass geeignetes Personal Mangelware ist, ist ein allgemeines Phänomen unserer Branche – und nicht nur dieser“, bestätigt der stellvertretende Obermeister der Fleischer-Innung Augsburg Stadt und Land, Nikolaus Wollmann. „Wir suchen zum Beispiel selbst schon seit zwei Jahren eine Fachkraft oder einen Auszubildenden.“

Das Bistro macht nun bis zum Sonntag, 7. Januar, Betriebsferien: „Die Unternehmen im Industriegebiet haben ebenfalls überwiegend Weihnachtsferien.“ Ab Montag, 8. Januar, ist das Galeriebistro wieder jeweils in der Zeit von 7 bis 14.30 Uhr geöffnet. „Im Industriegebiet konzentriert sich alles auf das Mittagsgeschäft“, betont Reiner Kempter.

Dem Geschäftsführer zufolge konzentriert sich die Firma Binswanger & Kempter nun auf den Festzeltbetrieb, den das Unternehmen schon seit 1983 erfolgreich führt. So ist man auf dem Gögginger Frühlingsfest, dem Augsburger Plärrer (seit 1997), dem Aichacher und dem Neusässer Volksfest und der Gersthofer Kirchweih sowie mit Außengastronomie beim Gersthofer Stadtfest Kulturina vertreten.

Seit dem Jahr 2002 liegen nun die Geschicke der Firma in den Händen der Tochter des Firmengründers Alois Binswanger, Angelika Kempter und des Schwiegersohns Reiner Kempter.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Aufgepasst bei der Wahl von Grillwürstchen: Wiener Würstchen sind nicht für den Grill geeignet. Foto: Maurizio Gambarini/dpa
Gersthofen

Metzgerei Binswanger schließt Filiale, weil Fachpersonal fehlt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen