1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Bodycams für die Polizei: Vorsicht Kamera

Bodycams für die Polizei: Vorsicht Kamera

Christoph Frey.jpg
Kommentar Von Christoph Frey
10.05.2019

Seit Freitag hat auch die Polizei im Augsburger Land Bodycams. 

Wenn Sie demnächst eine Meinungsverschiedenheit mit einem Polizeibeamten haben und dieser seine Kamera einschaltet, könnte das ein ernst zu nehmender Hinweis darauf sein, dass der Mann sich bedroht fühlt und Sie sich zügig mäßigen sollten. Vorsicht Kamera!

Ganz im Ernst: Noch ist nicht abzusehen, in welchem Umfang Polizeibeamte der Inspektionen im Augsburger Land auf die Bodycams zurückgreifen werden, deren Einsatz ja freiwillig ist. Schließlich sind Diedorf, Zusmarshausen oder Bobingen nicht München, Rosenheim und Augsburg.

Augsburg hält einen traurigen bayerischen Rekord

In diesen drei Städten wurden die zigarettenschachtelgroßen Kameras erprobt, weil dort Polizeibeamte besonders viel einstecken müssen - Augsburg hält in diesem Zusammenhang sogar einen traurigen bayerischen Rekord. Aber auch auf dem Land gab es schon genügend Orte und Situationen, in denen Polizisten beleidigt, bedrängt, verletzt werden. Wir haben schon oft davon berichtet. Wenn die Kameras helfen, die Zahl dieser Vorfälle zu verringern - und genau darauf lassen die Erkenntnisse aus dem Testlauf hoffen – dann ist schon viel gewonnen. Übrigens auch im Interesse der Bürger, die sich wegen der Kameras gerade noch rechtzeitig besonnen haben.

Den Artikel über die neuen Bodycams der Polizei finden Sie hier: Jetzt filmt die Polizei bei Gefahr mit

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren