1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Brandstiftung in Neusäß: Polizei nimmt zwei Männer fest

Neusäß

05.01.2017

Brandstiftung in Neusäß: Polizei nimmt zwei Männer fest

In Neusäß hatte die Feuerwehr eine unruhige Nacht. Mehrere Mülltonnen standen in Flammen und ein Wohnmobil brannte aus.
Bild: Freiwillige Feuerwehr Neusäß

In Neusäß brannten in der Nacht zu Donnerstag mehrere Mülltonnen und ein Wohnmobil. Die Polizei hat jetzt zwei Männer festgenommen.

Das ging schnell: Heute gegen 5.30 Uhr nahm die Polizei zwei Männer fest, die wenige Stunden zuvor in Neusäß elf Mülltonnen und ein Wohnmobil in Brand gesteckt haben sollen. Die beiden Männer sind laut Polizei 28 und 33 Jahre alt und wurden in Neusäß festgenommen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Brandherde konnten schnell gelöscht werden. Der Sachschaden an den Mülltonnen beläuft sich auf rund 2.900 Euro. Der Wert des ausgebrannten Wohnmobils, das schon älter ist, wird noch ermittelt. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Augsburg übernommen.

Die Staatsanwaltschaft Augsburg hat heute beim Amtsgericht Haftbefehle gegen die Tatverdächtigen wegen des dringenden Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung und Sachbeschädigung beantragt. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren