1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Bremse bohrt sich in Schenkel

Bonstetten

28.05.2015

Bremse bohrt sich in Schenkel

Mit dem Rettungshubschrauber wurde ein zehnjähriges Mädchen nach einem Sturz vom Rad ausgeflogen. 
Bild: Marcus Merk

Die Pfingstferien würde das zehnjährige Mädchen lieber anders verbringen: Es wurde nach einem Sturz vom Fahrrad schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber nach Augsburg geflogen.

Laut Polizei hatte sich bei dem Unfall der rechte Bremshebel des Fahrradlenkers in die Innenseite des Oberschenkels gebohrt.

Das Mädchen war auf einem Waldweg in der Nähe der Kapellenstraße ins Schlingern geraten. Sie stürzte und zog sie sich dabei die schwere Verletzung zu. Ihr älterer Bruder, der einige Meter voraus gefahren war, konnte schnell Hilfe holen. Nach der Erstversorgung durch Rettungskräfte kam der Notarzt mit dem Hubschrauber. Der musste allerdings abseits von Bonstetten landen. Der Notarzt musste die Zehnjährige zunächst beruhigen, ehe sie zur Operation nach Augsburg geflogen werden konnte. Vermutlich hat der getragene Fahrradhelm weitere Verletzungen verhindert.  (mcz)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
MMA_0840.jpg
Kommentar

Kol-La-Sitzung: Erfolg dank Teamgeist

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden