Newsticker
Italien verschärft Corona-Maßnahmen in einigen Regionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Brot und Bäume mit dem Biburg-Flop gewinnen

Wettbewerb

23.01.2019

Brot und Bäume mit dem Biburg-Flop gewinnen

Der klassische Speerwurf ist eine mögliche Wurftechnik.

Das Walderlebniszentrum Oberschönenfeld veranstaltet wieder den Weihnachtsbaumweitwurf

Ob der Weihnachtsbaum nadelt oder nicht und ob die Spitze gerade oder krumm ist – das ist an diesem Tag völlig egal. Das Einzige, was am Samstag, 26. Januar, zählt, ist, wie weit der Baum fliegt. Denn Pentti Buchwald vom Walderlebniszentrum Oberschönenfeld veranstaltet zum neunten Mal den nunmehr fast schon traditionellen Wettbewerb im Weihnachtsbaumweitwurf. Mitmachen kann jeder, doch das Reglement ist streng. Schließlich basiert es auf jahrelanger Erfahrung, und Buchwald hat es mittlerweile perfektioniert.

Wie jedes Jahr treten Kinder, Frauen und Männer an. Auch Oberförster oder Highlander können mitmachen, um die Besten in ihrer Kategorie zu küren.

Der Waldspielplatz Am Föhrenberg zwischen Biburg und Rommelsried bietet für den Wettbewerb die ideale Kulisse.

Ausgediente heimische Weihnachtsbäume werden vom Veranstalter für die Athleten gestellt.

Erlaubt ist der klassische Speerwurf, der spezielle „Highlander-Überschlagwurf“ entweder rückwärts oder vorwärts und der halbe „Standschlenzer“, in Fachkreisen auch der „Biburg-Flop“ genannt. „Gedrehte Hammerwürfe sind wegen der Verletzungsgefahr für das Publikum ausgeschlossen“, teilt Buchwald mit.

Für die Verköstigung der Athleten gibt es als erlaubtes Doping die legendären Försterkrapfen.

Die Sieger erhalten einen Gutschein für einen frischen Weihnachtsbaum – einzulösen beim Oberschönenfelder Weihnachtsmarkt im Dezember. Die Zweit- und Drittplatzierten bekommen einen Gutschein für ein klösterliches Holzofenbrot.

Erwachsene müssen zwei Euro zahlen. Das Geld kommt der Kartei der Not, dem Leserhilfswerk unserer Zeitung, zugute. Kinder und Jugendliche starten ohne Startgeld. (AL, thia) "Aufgefallen

ist am Samstag, 26. Januar, beim Waldspielplatz Am Föhrenberg. Dieser liegt an der Kreisstraße A1 zwischen Biburg und Rommelsried. Der Wettbewerb startet um 14 Uhr und endet gegen 15.30 Uhr, anschließend ist die Siegerehrung. Weitere Informationen gibt es bei Pentti Buchwald vom Walderlebniszentrum Oberschönenfeld unter der Telefonnummer 0821/480900.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren