Newsticker
RKI: 19.185 Corona-Neuinfektionen und 67 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Bürgermeister Anton Gleich stellt sich in Bonstetten erneut der Wahl

Bonstetten 

29.11.2019

Bürgermeister Anton Gleich stellt sich in Bonstetten erneut der Wahl

Die Kandidaten der Liste CSU/Unabhängige Wähler in Bonstetten stehen nun fest. 
Foto: Ursula Puschak

Der amtierende Rathauschef will wieder antreten. Wer außerdem für die Liste der CSU / Unabhängige Wähler antritt

Jetzt steht es fest: die CSU/Unabhängigen Wähler Bonstetten haben ihre Liste präsentiert. Und der bisherige Bürgermeister Anton Gleich, 65, möchte gerne auch wieder der neue Bürgermeister von Bonstetten sein.

Gleich zu Beginn der öffentlichen Veranstaltung hielt Anton Gleich ein Plädoyer, um seine erneute Kandidatur zu untermauern. Sowohl der Blick auf Geleistetes als auch der Ausblick in die Zukunft Bonstettens überzeugte die Anwesenden: Anton Gleich wurde mit einer Stimme Enthaltung in geheimer Wahl wieder zum Bürgermeisterkandidaten gewählt.

Gleich berichtete von der Neuen Ortsmitte, bei der der Architektenwettbewerb nun in die alles entscheidende Runde geht. Die Kosten des neuen Zentrums seien mit einem Betrag in Höhe von etwa fünf Millionen Euro veranschlagt, doch die Gemeinde hat Rücklagen in Höhe von rund sieben Millionen Euro. „Wir investieren nur, wenn wir es uns leisten können“, erklärte der amtierende Rathauschef.

Kita-Erweiterung, Mittagsbetreuung, Naturfreibad

„Auch die Kindergartenerweiterung haben wir bereits begonnen. Wir bauen unsere Kita St. Stephan von 65 auf 100 Plätze aus und haben dann zwei Krippen.“ Auch die Schulerweiterung mit Mittagsbetreuung steht an, ebenso wie der Bau des Naturfreibads. Durch entsprechende Förderungen durch den Freistaat könnten diese Vorhaben alle geschultert werden.

Dann hatten die Kandidaten das Wort, die sich für die Liste zur Wahl in den Gemeinderat bewerben. Sie nutzten die Gelegenheit, sich vorzustellen und ihre politischen Ziele darzulegen. In geheimer Abstimmung entschied sich im Anschluss die Position auf der Gemeinderatsliste der CSU/Unabhängigen Wähler. Anton Gleich und seinem Team war es im Vorfeld gelungen, alle 24 Plätze zu belegen. Drei Ersatzkandidaten stehen bereit, falls jemand ausfallen sollte. (AL)

Das sind die Kandidaten im Überblick

  • 1. Anton Gleich, Betriebsingenieur
  • 2. Bernd Adam, Rechtsanwalt
  • 3. Wolfgang Bschorr, Bankkaufmann
  • 4. Josef Federle, selbst. Kaufmann
  • 5. Mark Miller, Fachinformatiker
  • 6. Klaus Weber, Vertriebsleiter
  • 7. Barbera Zenk, Floristin/Hausfrau
  • 8. Dr. Martin Tillmann, Dipl.-Theologe
  • 9. Martin Hamm, Polizeibeamater
  • 10. Thomas Puschak, Betriebswirt
  • 11. Matthias Stegherr, Forstwirt
  • 12. Manuela Schaar, Dipl.-Ökonomien
  • 13. Kathrin Haas, Personalleiterin
  • 14. Dr. Georg Kaim, Dipl.-Biologe
  • 15. Ulrich Luda, Jurist
  • 16. Werner Mayer, stattl. gepr. E-Techniker
  • 17. Bettina Westphal, Schulleiterin
  • 18. Richard Stegherr, Kommunikationselektroniker
  • 19. Thomas Neumayer, Internationaler Vertrieb
  • 20. Bernhard Hühmer, staatl. gepr. Elektrotechniker
  • 21. Andreas Günther, Heilerziehungspfleger
  • 22. Peter Friedl, Elektrotechniker
  • 23. Andreas Sommer, Personalfachkaufmann
  • 24. Nicole Schmetzer, kaufm. Angestellte
  • Die Ersatzkandidaten auf der Liste der CSU/Unabhängige Wähler:
  • Jutta Kaim, selbständig,
  • Wolfgang Krötz, Bundesbeamter
  • Isabella Deffner, Kinderpflegerin.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren