Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Bürgermeisterwechsel: Corona bringt sogar Abschiede durcheinander

Kutzenhausen

04.05.2020

Bürgermeisterwechsel: Corona bringt sogar Abschiede durcheinander

Die scheidende Bürgermeisterin Silvia Kugelmann überreichte ihrem Nachfolger Andreas Weißenbrunner ein Gemeindewappen in Holzform.
Bild: Siegfried P. Rupprecht

Plus Acht Gemeinderäte und eine Bürgermeisterin sagen in Kutzenhausen Servus. Doch die Feier konnte nicht stattfinden, wie geplant.

Der Gemeinderat ist am vergangenen Montag unter Corona-Bedingungen zu seiner letzten Sitzung in der aktuellen Legislaturperiode zusammengekommen. Sie fand in der Gemeindehalle statt, um die notwendigen Sicherheitsabstände einzuhalten. Neben dem Beschluss des Haushalts  stand auch die Verabschiedung der ausscheidenden Gemeinderäte auf der Tagesordnung. Zudem begrüßte Sitzungsleiterin Silvia Kugelmann ihren Nachfolger im Bürgermeisteramt, Andreas Weißenbrunner.

Rudi Kaiser
Bild: CSU

Dabei machte die noch amtierende Gemeindechefin unmissverständlich aufmerksam, dass sie die scheidenden Gremiumsmitglieder gerne in einer feierlicheren Atmosphäre verabschiedet hätte. „ Corona bringt aber alles durcheinander“, bedauerte sie. „Selbst ein dankender Handschlag ist in diesen schweren Zeiten verwehrt.“

Die Mehrheit der Ratsmitglieder hört auf

Kugelmann verwies darauf, dass acht Ratsmitglieder das insgesamt 14-köpfige Gremium verließen. Dabei gehörten Elisabeth Rausch, Irene Rößle, Maria Schedler sowie Christian Geßler und Ralf Leinauer einer Legislaturperiode, also sechs Jahre, an. Bernhard Strehle brachte es auf zwölf Jahre. Robert Rieger und Rudolf Kaiser verließen nach zwei- beziehungsweise dreijahrzehntelanger Zugehörigkeit den Gemeinderat. Fünf der Gremiumsmitglieder wurden nicht mehr ins Gremium gewählt. Elisabeth Rausch, Irene Rößle und Ralf Lainauer hatten auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Bei dieser Aufzählung erwähnte Silvia Kugelmann auch Florian Galler. Er gehörte von 2014 an dem Rat an. 2019 beantragte er allerdings seine Entlassung aus dem Gremium aus gesundheitlichen Gründen. Für alle Genannten hatte die Gemeinde kleine Geschenke parat.

Robert Rieger
Bild: FWK

Zweiter Bürgermeister Rupert Kugelbrey war es vorbehalten, auch auf den Abschied von Silvia Kugelmann hinzuweisen. Nach zwölf Jahren im Bürgermeisteramt trat sie zu keiner weiteren Bewerbung an. Der Redner erinnerte an viele wichtige Projekte, die Kugelmann verwirklicht und auf den Weg gebracht hatte. Nicht alles sei für sie einfach gewesen, betonte er. Sie habe die Gemeinde nachhaltig geprägt und richtungsweisend in die Zukunft geführt, resümierte Kugelbrey unter dem Applaus der Gemeinderäte.

Wunsch an den Nachfolger im Bürgermeisteramt

Zuletzt bat die scheidende Bürgermeisterin ihren Nachfolger Andreas Weißenbrunner zu sich. „Ich wünsche mir, dass er Kutzenhausen weiterhin nach vorne bringt und die Gemeinde gut beschirmt.“ Als Symbol dazu überreichte sie ihm einen Regenschirm und das Gemeindewappen in einer großen Holzausfertigung.

Lesen Sie auch: Andreas Weißenbrunner ist in Kutzenhausen der neue Chef im Rathaus

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren