1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Bürgerversammlung für ein attraktives Welden

Veranstaltung

10.04.2013

Bürgerversammlung für ein attraktives Welden

Am Samstag stellen Fachleute ihre Ideen für die Weiterentwicklung der Marktgemeinde vor

Welden Unter der Überschrift „Zukunft Welden: Chancen nutzen – Zukunft gestalten“ veranstaltet der Markt Welden eine Bürgerversammlung. Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit Fachleuten, aber vor allem den Bürgern aus Welden eine attraktive, liebenswerte und familienfreundliche Gemeinde zu gestalten. Die Veranstaltung bildet den Auftakt für die Ortsentwicklung.

Beginn ist am Samstag, 13. April, um 14 Uhr. Im Holzwinkelsaal wird Bürgermeister Peter Bergmeir in die Veranstaltung einführen. Götz Beck, Chef von Regio Tourismus, stellt im Anschluss „Ludwig Ganghofer – eine Chance für Welden und den Landkreis“ vor. Schließlich erinnern nicht nur die Ganghofer-Stätte im Gasthof Hirsch und Straßen an den Schriftsteller, auch in der Natur gibt es zahlreiche Hinweise auf ihn, wie Ganghofer-Quelle, -Brunnen oder -Hütte.

Burgberg steht im Mittelpunkt

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Es folgt ein Vortrag von Professor Bernd Päffgen von der Ludwig-Maximilians-Universität in München über „Welden – eine archäologische Perspektive“. Im Mittelpunkt steht dabei der Burgberg. Bei der Frage, wie dessen Zukunft aussehen kann, können sich die Bürger von Welden einbringen. Landschaftsarchitekt Antonius Janotta von Eger und Partner stellt die Ortsentwicklung im Rahmen der Städtebauförderung vor. Janotta erklärt Fördermöglichkeiten und stellt Leuchtturmprojekte im Ort vor, wie etwa den alten Festplatz. Die „Modellgemeine Welden – Innenentwicklung und Flächenmanagement“ ist das Thema von Martina Baur vom Augsburger Landratsamt. Landschaftsarchitekt Franz-Josef Eger und Architektin Juliane Scheiber-Franz stellen zum Abschluss aktuelle Projekte im Rahmen der Städtebauförderung vor, etwa die Gestaltung des Weldener Marktplatzes. Nach einer kurzen Pause gegen 15.45 Uhr gibt es von 16 bis etwa 17 Uhr Zeit für Diskussionen und Gespräche.

Einige der vorgestellten Themen sollen in Workshops aufgegriffen und von den Weldenern selbst weiterentwickelt werden. Auch darüber wird am Samstag näher informiert. (corh)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_AYA6818.JPG
Diedorf

Fahrer verursacht Unfall auf Parkplatz und flüchtet

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!