1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Bürgerversammlung wird zum Bürgerfest

Finanzen

24.04.2018

Bürgerversammlung wird zum Bürgerfest

Das Streicherensemble des Ustersbacher Musikforums begeisterte bei der Bürgerversammlung mit ausdrucksstarken Instrumentalstücken.
Bild: Siegfried P. Rupprecht

Der Verkauf von Bauplätzen senkt die Schulden, andere Investitionen lassen sie steigen

Bei Bürgerversammlungen erfahren die Bewohner der Gemeinde in der Regel Neuigkeiten aus der Kommunalpolitik. Nicht so in Ustersbach. Hier gibt es ein attraktives Rahmen- und ein Kinderbetreuungsprogramm. Und so wurde die Versammlung mit mehr als 100 Besuchern zu einem Bürgerfest, zu einem „Schlüssel für ein gutes Miteinander der Dorfgemeinschaft“, sagte Bürgermeister Max Stumböck.

Thema war unter anderem die wichtige Verbindung von Schule und Bauplätzen. „Die Gemeinde bemüht sich, trotz demografischen Wandels die Grundschule in ihrem Bestand zu sichern“, sagte Stumböck. Ausschlaggebend dazu seien Baugebiete, die die Gemeinde in Mödishofen erschlossen habe und sowohl der einheimischen Bevölkerung als auch Auswärtigen anbiete. Mittlerweile seien sie zu 80 Prozent bebaut. Zuletzt sei ein weiteres Gebiet mit 19 Bauplätzen westlich der Bahnhofstraße in Mödishofen ausgewiesen worden. „Gerne würden wir auch in Ustersbach Bauland präsentieren, doch dort haben wir keine geeigneten Flächen“, bedauerte er.

Aktiv zeigt sich die Gemeinde auch bei der Kindertagesstätte St.Fridolin. „Da die Kinderzahlen ansteigen und der Betreuungsbedarf zunimmt, planen wir einen An- oder Neubau.“ Bis zur Fertigstellung werde vorübergehend ein gut ausgestatteter Container aufgestellt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im kommenden Sommer werde dagegen die Restaurierung der 14 denkmalgeschützten Kreuzwegstationen an der Mariengrotte abgeschlossen. Hierzu appellierte Stumböck an die Spendenbereitschaft der Bürger. Erfreuliches berichtete er zum Thema Abwasser. Durch die Einführung der gesetzlich verlangten gesplitteten Gebühr, also der getrennten Abrechnung von Abwasser und Niederschlagswasser sowie die Einbeziehung eines Großbetriebs, sinke die Gebühr von 2,30 auf 1,34 Euro pro Kubikmeter Abwasser. Hinzu komme die Niederschlagswassergebühr von 29 Cent pro Quadratmeter versiegelter Fläche.

Gestiegen sei seit Januar jedoch erneut der Wasserpreis. „Die Erhöhung um 14 Prozent ist nicht wenig, wird sich aber wohl in ähnlichen Größenordnungen wiederholen.“ Als Gründe nannte Stumböck dringend notwendige Gemeindeinvestitionen in die Wasserversorgung.

Breiten Raum nahm die Verschuldung der Gemeinde ein. „Sie betrug Ende 2017 noch 340000 Euro und ist durch Steuereinnahmen und Erlöse aus Bauplatzverkäufen stark gesunken“, sagte Stumböck. Damit liege Ustersbach bei der Pro-Kopf-Verschuldung mit 280 Euro rund 400 Euro unter dem bayerischen Schnitt der Kommunen vergleichbarer Größe.

Hinzu komme allerdings die Verschuldung des Schulverbands Ustersbach-Dinkelscherben zum Jahresende mit 233000 Euro. Damit erhöhe sich die Gesamtverschuldung jedes Ustersbachers auf 470 Euro. Stumböck wertete die finanzielle Situation insgesamt als gut.

Weniger erfreut zeigte sich der Bürgermeister über die Hinterlassenschaften von Hunden. Immer wieder würden Beschwerden an ihn herangetragen. Er forderte die Hundebesitzer auf, den Kot mit Schaufeln oder Tüten zu beseitigen. Ins gleiche Horn stieß bei der Fragerunde ein Mitglied der Feuerwehr. Er machte auf die Problematik der freilaufenden Vierbeiner aufmerksam. Ein Verstoß gegen die Leinenpflicht sei eine Ordnungswidrigkeit.

Neben der Begrüßung der Neu- und Jungbürger zeigte das Rahmenprogramm vor allem die Leistungen und das Können der jungen Talente des Musikforums. Ein Streicherensemble servierte Sheila M. Nelsons Titel „Ostrich Waltz“ und „Divertimento“, der Projektchor ließ musikalisch den Frühling aufleben und servierte mit eigenwilligem Text eine Hommage an die Gemeinde. Die Trommelgruppe wartete mit dem temperamentvollen Gruß „Sani Bonani“ auf. Zuletzt richtete sich das Augenmerk des Publikums auf die Akrobatik der Mädchen der TSV-Vertikaltuchgruppe.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MMA_03134.jpg
Gersthofen

Kürzere Wege für die Busbenutzer

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden