1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. CSU plant Forum für die Zukunft

14.03.2013

CSU plant Forum für die Zukunft

Meitinger Union will mit Bürgern wichtige Themen diskutieren

Meitingen Auch die CSU in Meitingen rüstet sich für die Kommunalwahl 2014: Der Ortsverband will „Zukunftsforen“ durchführen und dabei mehrere Themenfelder mit den Bürgern diskutieren, kündigte Ortsvorsitzende Claudia Riemensperger an. Sogar Termine stehen mit dem 25. April, 13. Juni und 11. Juli schon fest. Die jeweiligen Themen der Abende sollen sein: Energie und Umwelt, Vereine und Sport und Familie, Bildung und Senioren.

Neben diesem Ausblick ging es bei der Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbands Meitingen, zu der sich rund 60 Mitglieder und Interessierte einfanden, um Neuwahlen und Berichte. Für weitere zwei Jahre gewählt wurde der 14-köpfige Vorstand. Einstimmig bestätigten die 44 Stimmberechtigten Riemensperger als Vorsitzende. Einstimmig oder mit großen Mehrheiten wurden die Stellvertreter Anton Büchele und Martin Jäger, Schatzmeister Wolfgang Wagenknecht und Schriftführerin Yvonne Scherer-Ulrich gewählt.

Bürgermeister Michael Higl stellte einige Schwerpunkte der Politik in der Marktgemeinde dar. Er sprach dabei die Projekte mit den größten Kosten an: zum einen die Sanierung des Faulturms mit Neubau Blockheizkraftwerk auf der Kläranlage in Ostendorf, zum anderen den Bau der zusätzlichen Kinderkrippe am Kindergarten Meitingen, die bis September fertig sein soll.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lichterfest sorgt für Zusammenhalt

In ihrem Arbeitsbericht hob Vorsitzende Riemensperger die beiden großen Veranstaltungen im Ortsverband hervor: zum einen das Lichterfest im Fiakerpark, das in der Bevölkerung sehr guten Anklang gefunden habe. „Sowohl die Wirkung als aktiver Ortsverband nach außen als auch der Zusammenhalt zwischen Jung und Alt innerhalb des Ortsverbandes wurden durch die Ausrichtung des Festes gestärkt“, so Riemensperger. Zum anderen seien im November 2012 die Jubiläen der CSU Meitingen (60 Jahre), der Jungen Union Meitingen (40 Jahre) und der Frauen Union Meitingen (25 Jahre) gefeiert worden. Zur Festveranstaltung habe man als Festrednerin Justizministerin Beate Merk begrüßen können, die beeindruckt von den gut funktionierenden Arbeitsgemeinschaften gewesen sei.

Mit einer Jahresausgabe der eigenen Zeitung, dem CSU aktuell, seien die Bürger der Marktgemeinde über wichtige Themen vor Ort und im Kreis informiert worden, so Riemensperger weiter. Ein wiederkehrender Service, der intensiv nachgefragt werde, sei auch das Fahrplankärtchen für Meitingen und Herbertshofen.

Bei der Versammlung stellten sich auch die CSU-Kandidaten Hansjörg Durz (Bundestag), Georg Winter (Landtag), Marlies Fasching (Landtagsliste) und Johann Popp (Bezirkstag) vor. Über den Erfolg bei der Anmeldung des dritten Gleises zum Bundesverkehrswegeplan berichtete Georg Winter. (AL)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
MMA_0285.jpg
Landkreis Augsburg

Immobilien in Stadtbergen sind in der Region am teuersten

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket