Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Christlicher Rock in Diedorf

30 Jahre Mauerfall

13.11.2019

Christlicher Rock in Diedorf

Die Band Privileg singt Lieder mit christlichen Texten, um Gott für den 9. November 1989 zu danken.
Foto: Andreas Lode

Die Leipziger Band Privileg spielte in der evangelischen Immanuelkirche

Den 30. Jahrestag des Mauerfalls nahm die evangelische Gemeinde in Diedorf zum Anlass für mehrere Veranstaltungen, die an dieses historische Ereignis erinnern sollten. Höhepunkt war ein Konzert mit der Band Privileg aus Ostdeutschland.

Pfarrer Alan Büching freute sich, dass die aus Leipzig stammende Band für einen Auftritt nach Diedorf gekommen war. Die Gruppe singt Lieder mit christlichen Texten, um Gott für den 9. November 1989 zu danken. Die Privileg Band besteht aus fünf jungen Leuten. Seit 2003 treten sie vor allem bei Gottesdiensten, Konzerten sowie Events für Jugendliche und junge Erwachsene auf. In den ostdeutschen Bundesländern, besonders in Sachsen, sind sie nach zwei CD-Veröffentlichungen beliebt. Auf Youtube hat die Band fast drei Millionen Follower. In Diedorf bekamen die Zuhörer eine Mischung aus Lobpreis sowie christlicher Pop-, Rock- und Rap-Musik zu hören.

Am vergangenen Wochenende gab es noch eine zweite Veranstaltung zum Mauerfall: Es wurde der im Jahre 2018 erschienene und mehrfach preisgekrönte Film „Gundermann“ gezeigt. Er beschreibt das Leben, Lieben und Leiden des Gerhard Gundermann. Schon zu Ostzeiten spielt er in einer Band und gab auch nach dem Mauerfall seine Liebe zur Musik nicht auf. Er geht mit seinen Liedern wieder auf Tour und berührt die Menschen mit lebensnahen Texten. Doch nach und nach kommt seine Stasivergangenheit ans Licht: Aus Liebe zu seinem Vaterland hat Gundermann als Informant gearbeitet. Doch genauso wurde auch er bespitzelt. Sein bisheriges Weltbild gerät ins Wanken. (AL)

Der Escape-Room, in dem Rätsel zur ehemaligen DDR und den Mauerfall geknackt werden müssen, bleibt bis über Neujahr 2020 stehen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren