Newsticker
Kreise: Bund und Länder wollen Lockdown bis 14. Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Corona-Statistik im Augsburger Land: In Bobingen verdoppeln sich die Covid-Fälle

Landkreis Augsburg

08.01.2021

Corona-Statistik im Augsburger Land: In Bobingen verdoppeln sich die Covid-Fälle

In den meisten Kommunen im Kreis ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen zurückgegangen oder blieb unverändert.
Bild: Marcus Merk (Symbolfoto)

Plus In den meisten Kommunen im Kreis Augsburg sind die Neuinfektionen zurückgegangen. Die wenigsten Fälle sind auf dem Land zu verzeichnen.

In den meisten Kommunen im Kreis ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen zurückgegangen oder blieb unverändert. Auch in Gersthofen, wo bislang die meisten Fälle registriert wurden, haben sich dem Landratsamt zufolge weniger Menschen in den vergangenen zehn Tagen infiziert.

Corona: In 15 Kommunen sind die Zahlen leicht gestiegen

In 15 Kommunen sind die Zahlen leicht gestiegen. Markante Anstiegen verzeichnen Meitingen, Langweid und Altenmünster. Am stärksten betroffen ist allerdings die Stadt Bobingen. Dort hat sich die Fallzahl mehr als verdoppelt. Wurden am Mittwoch vor Silvester 49 Corona-Infektionen registriert, sind es dem Landratsamt zufolge inzwischen 110. Damit ist Bobingen der einzige Ort im Landkreis, in dem die Zahl der Neuinfektionen im dreistelligen Bereich liegt. Einen Grund für den drastischen Anstieg nannte das Landratsamt am Freitag nicht.

Sprecher Jens Reitlinger betonte auf Nachfrage, es habe in den vergangenen Wochen immer wieder Schwankungen bei den Zahlen in den Gemeinden gegeben. In mehreren Pflegeeinrichtungen wurden Corona-Fälle nachgewiesen. Doch nicht immer lasse sich eine Zunahme allein darauf zurückführen.

Zuletzt wurden in Zusmarshausen zahlreiche Neuinfektionen registriert. Ursache war ein Corona-Ausbruch im Seniorenzentrum St. Albert. 25 der 71 Heimbewohnern waren positiv auf das Virus getestet worden. Inzwischen ist Zahl von 71 auf 33 Fälle deutlich zurückgegangen. Ob ein Corona-Ausbruch in einem Seniorenheim nun auch die erhöhten Fallzahlen in Bobingen erklärt, konnte das Landratsamt am Freitag nicht bestätigen.

Ländliche Gebiete sind von Corona am wenigsten betroffen

Am wenigstens von Corona betroffen sind derzeit die ländlichen Gebiete im Augsburger Land. So haben sich in Gemeinden in den Stauden oder dem Lechfeld bislang verhältnismäßig wenige Menschen mit dem Virus infiziert.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren