Newsticker

Seehofer rechnet mit Corona-Warn-App Mitte Juni
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Corona im Kreis Augsburg: Ein weiterer Todesfall

Landkreis Augsburg

24.05.2020

Corona im Kreis Augsburg: Ein weiterer Todesfall

In den Labors in der Region werden jeden Tag Hunderte Proben von Patienten mit Corona-Verdacht untersucht. Bis ein Ergebnis vorliegt, dauert es in der Regel ein bis zwei Tage.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Im Landkreis Augsburg nimmt die Zahl der Corona-Infizierten weiter ab. Es gibt aber einen neuen Todesfall. Hier finden Sie aktuelle Zahlen rund um Corona.

Im Kreis Augsburg haben sich bisher 373 Menschen mit dem Coronavirus infiziert (Stand 23. Mai 2020). Auch wenn es vom 19. auf den 20. Mai einen neuen Fall gab, flacht die Kurve der Infizierten grundsätzlich ab. Gleichzeitig steigt die Zahl der Menschen, die sich wieder erholt haben. 353 zählt das Landratsamt Augsburg inzwischen, am 6. Mai waren es noch 293.

Neun Bürger des Kreises sind bisher verstorben, am 23. Mai gab das Landratsamt einen weiteren Todesfall bekannt. Die Zahl war bis dahin seit dem 30. April konstant. Am 4. April verstarb der erste Bürger des Kreises an den Folgen des Virus. Dass sich die ersten beiden Menschen mit dem Virus infiziert haben, gab das Landratsamt am 4. März bekannt.

Corona im Landkreis Augsburg: So viele Menschen befinden sich in Quarantäne

Die Daten stammen von der Internetseite des Landratsamts Augsburg. Die Behörde informiert mit einem Blog über aktuelle Entwicklungen und gibt jeden Tag aktualisierte Zahlen bekannt. Mehr als 1700 Menschen aus dem Landkreis konnten bereits wieder auf der Quarantäne entlassen werden. Einen Überblick über die Fallzahlen im Regierungsbezirk Schwaben und in angrenzenden Kreisen finden Sie hier.

Das Gesundheitsamt ist unter der Telefonnummer 0821/3102-3999 zu erreichen. Die Corona-Hotline der Bayerischen Staatsregierung gibt Auskunft unter 089/122-220. (AZ)

Über alle aktuellen Entwicklungen informieren wir Sie in unserem Liveblog.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren