Newsticker
EU-Staaten erwägen neue Reiseauflagen in der Corona-Krise
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Corona im Landkreis Augsburg: Vor dem Fest noch schnell zum Test?

Landkreis Augsburg

20.12.2020

Corona im Landkreis Augsburg: Vor dem Fest noch schnell zum Test?

Das negative Testergebnis eines Antigen-Tests (Bild) wäre für viele vor den Feiertagen beruhigend.
Bild: Ralf Lienert

Übersicht: Wo Sie im Landkreis Augsburg zwischen Weihnachten und Neujahr noch Corona-Tests machen können und was Sie dazu wissen müssen.

Damit die bevorstehenden Feiertage nicht zur Virenfalle werden, überlegen sich viele Menschen, sich vor dem Treffen mit den Verwandten noch rasch testen zu lassen. Doch wo und von wem? Das Landratsamt Augsburg hat jetzt eine kurze Übersicht geliefert. Darunter sind zwei Angebote, die am Montag erstmals zur Verfügung stehen.

Antigen-Schnelltests für Selbstzahler: Kosten Geld und sind nicht so genau wie die PCR-Tests, liefern aber schnell einen Anhaltspunkt. Angeboten werden sie im Landkreis Augsburg an folgenden Stellen:

Corona im Landkreis Augsburg: Hier gibt es Schnelltests

Ecolog-Testzentrum Hirblingen, Gersthofer Straße 9, 86368 Gersthofen Hirblingen, Preis: 38,50 Euro (bis 31.12.2020); 39,50 Euro (ab 01.01.2020). Geöffnet ab: Montag, 21. Dezember, Öffnungszeiten entsprechen denen des Testzentrums für die PCR-Tests (siehe unten). Registrierung und Terminvergabe (ab Montag) unter https://www.ecocare.center/lkr-augsburg/.

Schnelltestzentrum „Schnelltest4U, Benzstraße 2, 86343 Königsbrunn, Preis: 39 Euro, geöffnet ab Montag, 21. Dezember, Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag, 15.30 bis 20 Uhr. Informationen, Registrierung und Terminvergabe unter https://schnelltest4u.de/.

Schnelltestzentrum PM Untermeitingen, Daimlerstraße 24, 86836 Untermeitingen. Preis: 28 Euro. Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag, 15 bis 19 Uhr; Sonntag, 13 bis 18 Uhr. Registrierung unter www.publictesting.de, keine Terminvereinbarung notwendig.

Hausärzte: Gegebenenfalls bieten auch Hausärzte im Landkreis Antigen-Schnelltests für Selbstzahler an. Dies ist direkt bei den Hausarztpraxen zu erfragen. Zudem will das Rote Kreuz im Landkreis Augsburg über die Weihnachtsfeiertage kostenlose Schnelltests für Altenheimbesucher anbieten.

Corona: Was tun bei einem positiven Schnelltest?

Wichtig: Sollte der Schnelltest positiv ausfallen, müssen Betroffene sofort in Quarantäne und brauchen einen PCR-Labortest. Sollte dieser negativ ausfallen, ist die Quarantäne beendet. Wenn nicht, muss die positiv getestete Person in jedem Fall mindestens zehn Tage strengste häusliche Isolation einhalten und darf die Isolation zudem erst verlassen, nachdem sie mindestens 48 Stunden symptomfrei ist. Weitere Informationen für Corona-Positive und (potenzielle) Kontaktpersonen: www.landkreis-augsburg.de/corona-orientierungshilfe.

PCR-Labortests: Werden auch von etlichen Hausarztpraxen angeboten. Allerdings kann es mit den Öffnungszeiten schwierig werden. Außerdem gibt es das Testzentrum in Hirblingen, wo kostenfrei getestet wird. Auch dort war der Andrang in den letzten Tagen schon groß.

Corona: Hier gibt es im Landkreis Augsburg den PCR-Test

Die Öffnungszeiten im Testzentrum Hirblingen: Donnerstag, 24. Dezember: 8 bis 14 Uhr, Montag, 28. Dezember bis Mittwoch, 30. Dezember: reguläre Öffnungszeiten (9 bis 17 Uhr), Donnerstag, 31. Dezember, 8 bis 14 Uhr. Danach ist wieder am Montag zu den regulären Zeiten geöffnet. (Montag bis Freitag: 9 bis 17 Uhr; samstags, sonntags und feiertags geschlossen). Eine Terminvereinbarung ist im Internet unter https://www.ecocare.center/lkr-augsburg/ möglich. Alternativ zum Online-Anmeldeverfahren können Termine auch telefonisch unter der Rufnummer 0211 387 895 73 (Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr) vereinbart werden. Da die mündliche Übermittlung von persönlichen Daten am Telefon wesentlich fehleranfälliger ist, soll das Telefon die Ausnahme bleiben. Die möglichen Terminfenster werden immer sieben Tage im Voraus freigeschaltet.

Im Notfall: Das Staatliche Gesundheitsamt im Landratsamt Augsburg ist in der Zeit von Donnerstag, 24. Dezember, bis einschließlich Sonntag, 27. Dezember, sowie von Donnerstag, 31. Dezember, bis einschließlich Sonntag, 3. Januar, telefonisch nicht erreichbar. In Notfällen kann Hilfe über den ärztlichen Bereitschaftsdienst (KVB: 116117) oder im akut bedrohlichen Gesundheitszustand über die Rettungsleitstelle (112) angefordert werden. (AZ/cf)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren