Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an

09.02.2018

Cowboys am Klavier

Sabine Duttle, Leni Lauscher und Angela Klinger am Klavier spielten den Cowboy Song.
Bild: Isabella Achtnicht

Faschingskonzert der Musikschule

„Monstertango“ und „Astronautenflug“ – auch diese beiden Stücke waren beim Faschingskonzert der Musikschule Biberbach geboten. Ein kurzweiliges Programm, gespielt von den Schülern, unterhielt viele erwachsene Besucher und junge Maschkerle.

Zu Beginn begrüßte die bunte Flötengruppe mit „Tiritomba“ unter der Leitung von Annett Kabus die Zuhörer, gefolgt von einigen Klavierdarbietungen jüngster Schüler, die mal als Cowboy oder Dinosaurier verkleidet waren. Sogar einen Astronauten konnte man über die Tastatur fliegen hören (Klavier: Anabel Havelka) und sich hineinversetzen, wie wohl Mozart in der Faschingszeit das lustige Treiben in einem „Allegro“ (Klavier: Jeremias Dübgen) verarbeitet haben könnte. Der Kinderchor entführte kurzzeitig zu den Löwen in den Dschungel mit dem bekannten Lied „The Lion Sleeps Tonight“.

Das Gitarrenensemble (Leitung: Oliver Kolek) erinnerte an die Zeiten, in denen das Tetrisspiel modern war. Bevor das Projektensemble unter der Leitung von Franziska Hirzel drei Tangos darbot, optisch durch einige Accessoires wie Schnurbart, Rosen und Monstermützen ergänzt, spielte Lucia Malik sehr gefühlvoll am Flügel einen romantischen Walzer.

Das Konzert beendete eine flotte Polonaise durch das Schulhaus hin zum Kuchenbüfett begleitet von einer kleinen Musikschullehrergruppe. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren