1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Damit es  Einbrecher richtig schwer haben

Landkreis Augsburg

21.10.2016

Damit es  Einbrecher richtig schwer haben

Wie man such gegen Einbrecher schützen kann, ist bald Thema eines großen Beratungsabends.
Bild: Bild: Marcus Merk

Ob Langfinger scheitern, entscheidet sich oft in wenigen Sekunden. Wie Hausbesitzer das für sich nützen können, zeigen Spezialisten an einem Informationsabend der Kreissparkasse

Mehr als 167000 Mal sind Einbrecher im vergangenen Jahr in Wohnungen in Deutschland eingebrochen – so oft wie seit mehr als 20 Jahren nicht mehr. Allein im Großraum Augsburg wurden im Jahr 2015 fast 650 Wohnungseinbrüche registriert. Dagegen will die Kreissparkasse Augsburg vorgehen. Gemeinsam mit dem bayerischen Innenministerium und der Versicherungskammer Bayern startet sie eine Initiative zum Einbruchschutz in der Region Augsburg. Sie arbeitet dafür eng mit der Polizei und lokalen Handwerksbetrieben zusammen.

Auftakt ist eine öffentliche Informationsveranstaltung am Mittwoch, 16. November, mit Referenten der Polizei, des Landeskriminalamts, mit Fachfirmen und Finanzierungspartnern.

Ziel der langfristig angelegten Kampagne der Kreissparkasse ist es, Haus- und Wohnungsbesitzer zu sensibilisieren und ihnen zu zeigen, wo sie in der Region kompetente Ansprechpartner und auf Einbruchschutz spezialisierte Handwerksbetriebe finden. „Wir wollen ein Netzwerk schaffen, damit den Bürgern, die sich und ihr Eigentum schützen wollen, auch geholfen wird“, sagt Richard Fank, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Es lohnt sich, in mechanischen Einbruchschutz wie spezielle Schlösser oder Fensterriegel zu investieren. Weit über ein Drittel (42,7 Prozent) aller Einbruchsversuche in Deutschland scheiterten im Jahr 2015 – nicht zuletzt deshalb, weil die Täter durch solche Sicherungseinrichtungen aufgehalten wurden. Nach Angaben der Polizei geben Einbrecher meist nach drei Minuten auf, wenn sich Fenster und Türen nicht öffnen lassen.

Doch solche Schlösser, Schutzbeschläge oder einbruchhemmenden Türen, Fenster und Rollläden erfüllen ihren Zweck nur, wenn sie fachgerecht eingebaut sind. „Wir haben festgestellt, dass viele unserer Kunden bei diesem Thema verunsichert sind und nicht wissen, welche Investition sinnvoll ist und wo sie Rat finden“, erläutert Fank. Die Polizei empfiehlt dabei, auf das Gütesiegel der Initiative „K-EINBRUCH“ zu achten. Dahinter steht die polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes. Bei Betrieben, die dieses Siegel tragen, sind die Bürger gut beraten, heißt es.

Kommt es dennoch zu einem Einbruchdiebstahl, ersetzt eine private Hausratversicherung den entstandenen Schaden. „Wir empfehlen eine Liste mit allen Wertgegenständen anzulegen, die bei Bedarf dem Versicherer vorgelegt werden kann“, so Barbara Schick, Vorstandsmitglied bei der Versicherungskammer Bayern. Betroffene könnten so den Schaden anhand ihrer Dokumentation inklusive Wertangaben schnell ihrer Versicherung melden. Allerdings habe nur jeder zweite Haushalt in Bayern eine Hausratversicherung.

In den vergangenen Monaten hat die Kreissparkasse dazu beigetragen, dass auch die Menschen in der Region Augsburg, neben einer kompetenten Beratung im Bereich Versicherungen, ihre Anlaufstelle beim Thema Sicherheitstechnik schnell und einfach finden. Durch das Engagement konnte die Anzahl der bisher elf zertifizierten Handwerksbetriebe deutlich erhöht werden: Acht Betriebe nahmen an der von der Kreissparkasse initiierten Veranstaltung teil. Dabei soll es aber nicht bleiben.

In den Herbst- und Wintermonaten haben Einbrecher Hochsaison: Gerade, wenn es länger dunkel ist, sind diese besonders aktiv. Deshalb sei jetzt ein guter Zeitpunkt vorzusorgen.

Gelegenheit dazu gibt es am Mittwoch, 16. November, in der Handwerkskammer neben dem Augsburger Zoo ab 17.30 Uhr. Neben Fachvorträgen beraten dort auch vier der neu zertifizierten Handwerksbetriebe. (AL)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20MMA_0304(1).tif
Landkreis Augsburg

Plus Neue Verkehrszeichen: So soll die A8 sicherer werden

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket