Newsticker

Bayern: Rund 50.000 Reisende lassen sich freiwillig auf Corona testen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Das Naturfreibad in Fischach bleibt geschlossen

Fischach

03.06.2020

Das Naturfreibad in Fischach bleibt geschlossen

Das Naturfreibad in Fischach muss geschlossen bleiben.
Bild: Marcus Merk

Plus Coronavirus und Desinfektionsmittel: Die biologische Reinigung des Sees ist möglicherweise nicht ausreichend. Es gibt aber einen kleinen Hoffnungsschimmer.

Schlechte Nachrichten für alle Freunde des Naturfreibads in Fischach. „Aus gesundheitlichen Gründen können wir leider bis auf Weiteres nicht öffnen“, sagt Bürgermeister Peter Ziegelmeier. Die Entscheidung sei der Gemeinde nicht leichtgefallen. Für die Maßnahme gebe es aber zwei wesentliche Gründe.

„Im Gegensatz zu einem Freibad wird bei uns im Naturfreibad kein Chlor verwendet“, erklärt Ziegelmeier. Die Reinigung des Sees funktioniere stattdessen auf biologischer Basis in einem Regenerationsbecken. Somit sei eine Zerstörung des Coronavirus durch die Chlorung nicht gegeben. Der zweite Grund sind die Desinfektionsmaßnahmen.

Sind kulturelle Veranstaltungen im Naturfreibad Fischach möglich?

Für alle Bäder gelten zurzeit strenge Hygienevorschriften. Darunter gehöre auch das regelmäßige Desinfizieren von Gegenständen und beispielsweise Handflächen. Haften diese chemischen Mittel noch an dem Körper, wenn der Badegast ins Wasser steigt, werden diese Desinfektionsmittel abgewaschen. „Ob diese chemische Mehrbelastung biologisch abgebaut werden kann, ist fraglich“, sagt Ziegelmeier. Einen kleinen Hoffnungsschimmer aber gibt es dennoch.

„Wir prüfen momentan noch zusammen mit dem Gesundheitsamt, ob möglicherweise zumindest einige kulturelle Veranstaltungen durchgeführt werden können“, sagt Ziegelmeier. (thia)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren