1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Das Neusässer Volksfest läuft wieder gut

Neusäß

29.12.2016

Das Neusässer Volksfest läuft wieder gut

Auch im kommenden Jahr wird beim Volksfest in Neusäß zehn Tage ohne Unterbrechung gefeiert.

Kleinere Veranstaltungen kommen bei den Besuchern immer besser an. Doch eines wird sich ändern.

Zehn Tage Rummel Anfang September: Das Volksfest in Neusäß kommt wieder gut an. Das hat dessen Organisatorin im Rathaus, Margit Endres, jetzt dem Kultur-, Bildungs-, Schul- und Sozialausschuss der Stadt berichtet. „Schausteller und Festwirt sind zufrieden“, so ihr Fazit nach der diesjährigen Veranstaltung.

Das war zunächst so nicht abzusehen gewesen. Nach einigen Jahren, in denen der Besuch des Festes auf dem Volksfestplatz am Lohwald immer schwächer wurde, hatten sich die Ausschussmitglieder im vergangenen Mai kritisch mit dem Angebot der Veranstaltung auseinandergesetzt. Damals war überlegt worden, was am Kindernachmittag oder am Programm verändert werden könnte. Einige Beschicker hätten gerne auch Ruhetage während des Fests gehabt.

Jetzt steht fest: Die Entscheidungen waren richtig. Margit Endres: „Wir ziehen das Volksfest so durch wie gehabt.“ Das bedeutet: Zehn Tage lang wird durchgefeiert, Schließtage wird es weiterhin nicht geben. Aufgrund der allgemeinen Lage, so Endres, werden kleinere Volksfeste wieder besser angenommen. „Das Oktoberfest in München ist da gar nicht mehr so interessant. Ich denke, unser Volksfest wird in Zukunft wieder besser laufen.“ Eine gute Entscheidung sei gewesen, das Festzelt um 200 Sitzplätze zu verkleinern, so die Fachfrau. Bei jeder Veranstaltung hätte der Platz einerseits ausgereicht, auf der anderen Seite habe das Zelt aber auch an den Wochentagen voller gewirkt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Neu war in diesem Jahr am Dienstagabend eine „Vereinsolympiade“ mit typischen Bierzeltspielen. Dafür war der Auftritt der Band Dolce Vita auf den Samstag verschoben worden. Beides sei gut angekommen, so Endres. „Die Vereinsolympiade kann sicher noch ausgebaut werden“, denkt sie. Nach wie vor ist der Renner auf dem Volksfest der Seniorennachmittag am Donnerstag. Die Verzehrgutscheine sollen im nächsten Jahr wieder bis 18 Uhr gelten.

Eines wird sich aber doch ändern. Über Jahre hinweg hat Endres die Fahrgastzahlen im kostenfreien Zubringerbus von den Stadtteilen zum Volksfestplatz erhoben. Das Ergebnis: An einigen Tagen lohnt der Verkehr einfach nicht. So sind etwa zum Kindernachmittag am Mittwoch lediglich drei Familien hin- und wieder zurückgefahren. Bei drei Gegenstimmen haben sich die Ausschussmitglieder deshalb darauf geeinigt, nur noch die Fahrten an den Freitagen und Samstagen sowie zum Seniorennachmittag am Donnerstag aufrechtzuerhalten.

Stadtfest: Eine Änderung hat der Kulturausschuss auch für das zweijährlich stattfindende Stadtfest beschlossen. So soll die Veranstaltung nun auch an den beiden Sonntagen erst um 17 Uhr beginnen und nicht, wie bislang, bereits um 10.30 Uhr. Das sei ein Wunsch der Standbetreiber, so Kulturbüro-Leiterin Anneli Bronner. „Gerade, wenn es sehr heiß ist, kommen am Nachmittag zu wenig Besucher“, beschreibt sie die bisherige Situation. Ähnliches gelte auch für die Vereine, so Stadtrat Markus Bühne (CSU). „An den Sonntagen ist es oft sehr schwer, Helfer für Vereinsangebote auf dem Stadtfest in den Nachmittagsstunden zu finden“, sagte er. Gleichzeitig soll es den Vereinen aber möglich bleiben, in Absprache mit der Stadt etwa einen Frühschoppen anbieten zu können. Die Öffnungszeiten des Stadtfests sind nun jeweils von 17 bis 24 Uhr (freitags und samstags) oder 23 Uhr (donnerstags und sonntags).

Beratung: Die Asylberatung der Diakonie in Neusäß ist umgezogen. Sie ist jetzt in der Siemensstraße 6 zu finden. Diese Entscheidung war Dritter Bürgermeisterin Monika Uhl wichtig gewesen. Zuvor war die Beratung in einer Einrichtung zu finden gewesen, in der nur Frauen leben. Die sollten aber durch die vielen Besucher in der Beratung nicht gestört werden.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Kindergarten_Symbol.jpg
Meitingen

Meitingen baut neuen Kindergarten am Freibad

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket