1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Das Verbrechen schläft nie

Das Verbrechen schläft nie

Czysz.jpg
Kommentar Von Maximilian Czysz
15.05.2018

Wer Flipper hört, denkt zuerst einmal an den schlauen Delfin aus der US-Fernsehserie. Für Einbrecher hat „Flipper“ eine ganz andere Bedeutung.

Wie der Meeressäuger heißt nämlich ein Werkzeug, mit dem sich unverschlossene Türen öffnen lassen. Der „Flipper“ ist ein Stück Plastik, das zum Beispiel aus einer normalen Wasserflasche geschnitten und dann auf Höhe der Klinke in den Türspalt geschoben wird. So lässt sich ganz leicht der Schließkolben nach innen drücken.

Damit der „Flipper“ keinen Erfolg hat, hilft nur eines: absperren. Viele Wohnungs- und Hausbesitzer gehen sogar noch weiter. Sie legen sich sicherere Fenster und Türen zu und machen Einbrechern damit das Leben schwer. Die bessere Technik ist sicherlich ein Grund dafür, dass die Zahl der Einbrüche im Landkreis nach 2016 wieder deutlich gesunken ist. Der Rückgang ist aber auch der Arbeitsgruppe Einbrüche zuzuschreiben.

Sie kümmert sich zentral im Polizeipräsidium um die Fälle. Mit gebündeltem Fachwissen lassen sich Täterstrukturen leichter und schneller erkennen – die Strategie der Polizei ist aufgegangen. Sich zurücklehnen darf sich deshalb niemand: Die Kriminellen bleiben erfinderisch, das Verbrechen schläft nie.Zum Artikel

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20a1.tif
Jubiläum

Der älteste Fischacher Verein setzt auf Werte

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen