1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Der Bauboom in der Marktgemeinde hält an

Fischach

29.06.2017

Der Bauboom in der Marktgemeinde hält an

Der Chef des Standesamts der Marktgemeinde Fischach, Rudolf Thoma, gratulierte Michaela Lochbronner. Sie wird seine Stellvertreterin.
Bild: Siegfried P. Rupprecht

Es entstehen nun auch mehr Wohnungen. Ein Thema ist dabei aber immer der Hochwasserschutz.

In Fischach herrscht nach wie vor rege Bautätigkeit. Diese Feststellung unterstreichen die gestellten Bauanträge in der jüngsten Marktgemeinderatssitzung. Thema war dort auch die Bestellung von Michaela Lochbronner zur stellvertretenden Leiterin des Standesamts. Den Bautrend in der Marktgemeinde setzen nicht nur die herkömmlichen Einfamilienhäuser fort. Auch komplexere Vorhaben werden immer wieder an die Kommune herangetragen. So wie der Antrag auf Erteilung eines Vorbescheids zum Neubau mehrerer Gebäude an der Mühlstraße.

Dieses Bauprojekt sei bereits mehrfach vorgestellt worden, machte Marktbaumeister Roland Bröll aufmerksam. Bei der vorhergehenden Präsentation im Bauausschuss beinhalteten die Planungsentwürfe noch vier Einzelhäuser oder acht Doppelhaushälften. „Jetzt wurde die Baumaßnahme zurückgeschneidert“, resümierte Bürgermeister Peter Ziegelmeier.

Nach Abbruch des Altbestands sollen drei Doppelhäuser mit jeweils sechs Wohnungen unter 60 Quadratmetern Wohnfläche, also insgesamt 18 Wohneinheiten, sowie zwei Doppelhäuser mit vier Wohnungen entstehen. Mit den oberirdisch liegenden 15 Stellplätzen und den 21 Parkflächen in der Tiefgarage sei der Bedarf laut Stellplatzsatzung ausreichende gedeckt, so Bröll.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die Gemeinderäte votierten einstimmig zum geplanten Bauvorhaben. Allerdings mit dem Hinweis an den Bauherrn, auf den Immissionsschutz der Umgebungsbebauung – Schule und Staudenlandhalle – und eventuell auftretende Grundwasserprobleme wegen der Nähe zu Schmutter und Neufnach.

Ein weiterer Neubau entsteht demnächst an der Bahnhofstraße. Dort hatte der Marktgemeinderat vor einem Jahr bereits einer formlosen Bauanfrage zur Errichtung von drei Einfamilienhäusern zugestimmt. Der Bauherr nahm zwischenzeitlich jedoch von dieser Variante Abstand und beantragte nun ein Zweifamilienhaus mit vier Stellplätzen. Es wird im oberen Teil des Baugrundstücks, der außerhalb des Überschwemmungsgebietes liegt, erstellt.

Das Gremium stimmte der Baumaßnahme unisono zu. Es wies aber vorsorglich darauf hin, dass die Gefahr eines auftretenden Hochwassers auf dem Grundstück nicht ausgeschlossen werden könne und der Bauherr deshalb entsprechende Objektschutzmaßnahmen in Eigenverantwortung zu treffen habe.

Vor den Bauanträgen wurde Michaela Lochbronner zur Standesbeamtin und stellvertretenden Leiterin des Standesamts bestellt. Sie habe die dafür notwendigen Kurse bereits besucht, informierte der Bürgermeister. Auch hier fiel das Votum der Räte einstimmig aus.

Lochbronner wird damit Vertreterin von Rudolf Thoma und in Zukunft für viele Fischacher Bürger Begleiterin in wichtigen Stunden des Lebens. Ihre Haupttätigkeit umfasst insbesondere die Beurkundung von Änderungen des Personenstands. Darunter fallen beispielsweise in erster Linie Geburten, Trauungen und Todesfälle.

Friedhof Gemeinderätin Annett Fischer regte an, in Fischach nur noch zertifizierte Grabsteine aufstellen zu lassen, so wie es bereits in Augsburg und Bobingen geschehe. Damit soll gegen die Kinderarbeit in den Steinbrüchen vor allem in Indien angegangen werden. Doch dazu ist eine Änderung der Satzung notwendig. Bürgermeister Peter Ziegelmeier versprach, die Sache weiterzuverfolgen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Diedorf_Container0007(1).jpg
Kommentar

Wohncontainer: Diedorf zeigt Herz

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden