Newsticker
Bundespräsident Steinmeier hat das neue Infektionsschutzgesetz unterzeichnet
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Der Freizeittreff in Ortlfingen erhält neues Gesicht

27.11.2019

Der Freizeittreff in Ortlfingen erhält neues Gesicht

Zwei Monate lang haben diese Jugendlichen aus Ortlfingen gearbeitet und ihren Freizeittreff neu gestaltet.
Foto: Monika Matzner

Junge Leute aus Ortlfingen arbeiten zwei Monate lange an der Umgestaltung ihres Raums. Der Aufwand hat sich gelohnt.

Mit einem Helfer-Dankeschön-Fest haben Jugendliche und junge Erwachsene aus Ortlfingen und Umgebung die gelungene Renovierung ihres Freizeittreffs „ECO“ gefeiert.

Viele Jahre lang traf sich die Ortlfinger Jugend in einem Container am Ortsrand, bevor sie in der Ortsmitte im Bürgerhaus eine feste Bleibe bezog - daher stammt auch der Name ECO: Ehemaliger Container Ortlfingen. Heute ist das Team im Dorfgeschehen verwurzelt und engagiert sich unter anderem beim jährlichen Dorffest.

Seit etwa 15 Jahren gibt es den Jugendraum im Ortlfinger Bürgerhaus, nun wurde diesem auf Eigeninitiative ein völlig neues Gesicht verpasst. „Sämtliche Arbeiten haben wir selbst gemacht“, berichtet Maximilian Becke (19), bei dem die organisatorischen Fäden zusammengelaufen sind.

Etwa 15 junge Leute arbeiteten zwei Monate lang an der Neugestaltung des ECO und brachten ihre Ideen und ihr fachliches Können ein: vom Maurer über den Zimmerer und Elektroniker bis zum Student für Bauwesen. Nicht nur gut 400 Stunden Arbeitszeit steckten sie in die Renovierung ihres Freizeitraumes, sondern auch 2000 Euro an eigenen finanziellen Mitteln. Unterstützung gab es auch von der Gemeinde, die 700 Euro dazulegte, und zahlreichen Sponsoren.

Neue Bar gebaut, elektronische Leitungen erneuert, Wände verputzt und der Boden gefliest

„Es hat sich viel getan“ berichtet das Team nicht ohne Stolz, „am Feierabend oft bis spät in die Nacht und an den Wochenenden packten wir an“. So wurden etwa eine neue Bar gebaut, elektronische Leitungen erneuert, Wände verputzt und der Boden gefliest. Eine dimmbare Beleuchtung sowie ein Graffiti-Wandgemälde setzen nun besondere Akzente und nicht zuletzt wurde ein Beamer samt Leinwand installiert. „Es ist toll, wie alle unentgeltlich mitgemacht haben“ erzählt Maximilian Becke.

Auch von Seiten der Gemeinde Ehingen gibt es Lob. „Ich habe echt Respekt, was die jungen Leute gemacht haben und bin stolz auf diese Jugend“ so Bürgermeister Franz Schlögel, „das belebt die Hoffnung, dass es auch in Zukunft ehrenamtliches Engagement geben wird, von dem unsere Gesellschaft profitieren kann.“

Im Rahmen der gemeindlichen „Adventsfensteraktion“ können Interessierte das renovierte ECO besichtigen: Am Sonntag, 15. Dezember, von 17 bis 19 Uhr.

Feste Öffnungszeitung gibt es für den Freizeitraum nicht. In der Regel ist von Donnerstag bis Sonntag Betrieb.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren