Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Der Schweinemast-Betrieb in Ellgau wird größer

Ellgau

22.11.2020

Der Schweinemast-Betrieb in Ellgau wird größer

Umbauten soll es in einem Ellgauer Schweinemastbetrieb geben. Die Zahl der Tiere soll aber nicht erhöht werden.
Bild: Stefan Sauer, dpa (Symbol)

Plus Nicht mehr Ställe für Schweine, dafür aber eine Halle, ein Bürogebäude und Wohngebäude für die Betriebsleiter sind im Norden der Gemeinde Ellgau geplant.

Vor einigen Jahren sorgten die Erweiterungspläne eines Ellgauer Landwirts für gehörig viel Gesprächsbedarf im Gemeinderat, im Ort und sogar darüber hinaus. Nun beschäftigen sich die Räte erneut mit dem Sondergebiet Schweinemast – allerdings hat es diesmal nichts mit den Tieren zu tun.

Christine Gumpp, die Bürgermeisterin von Ellgau, erklärt auf Rückfrage: "Ich begrüße es sehr, dass es sich nicht etwa um ein Flickwerk handelt, sondern um ein Gesamtkonzept." Dieses Gesamtkonzept, das der Landwirt vorgelegt hat und für das nun eine Änderung bzw. Erweiterung des Bebauungsplanes "Sondergebiet Schweinemast" notwendig ist, sieht so aus: Am Standort des Schweinemastbetriebs im Norden der Gemeinde soll der Stall neu geordnet werden. Zudem ist laut Plan eine Lagerhalle für Maschinen, Werkzeuge und Schüttgut geplant.

Schweinemastbetrieb in Ellgau: Das ist geplant

Ein Bürogebäude, zwei Wohnhäuser für die Betriebsleiter samt Familien sind ebenfalls Teil des Gesamtkonzepts. Aus den Unterlagen, die gerade im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung zur Ansicht ausliegen, wird darauf hingewiesen, dass mit den Umbaumaßnahmen keine Erhöhung der Anzahl der Schweine einhergeht.

Das Ellgauer Gemeinderatsgremium hat die Änderungen bzw. Erweiterungen des Bebauungsplanes bereits einstimmig beschlossen. Ulrich Mordstein enthielt sich seiner Stimme aufgrund persönlicher Beteiligung.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren