Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Der Wunsch: Geld vom Bund für die Schulturnhalle

16.03.2009

Der Wunsch: Geld vom Bund für die Schulturnhalle

Dinkelscherben (mick) - Welche Projekte kann der Markt Dinkelscherben mit Hilfe des Konjunkturprogramms II realisieren? Diese Frage diskutierte der Gemeinderat. Die Förderung soll hauptsächlich energetischen Sanierungsmaßnahmen zugute kommen. "Das Geld wird jedoch für die Projekte aller Gemeinden längst nicht ausreichen, somit werden sehr viele Anträge abgelehnt und nur einige wenige ins Förderprogramm aufgenommen", sagte Bürgermeister Peter Baumeister

Die Gemeinderäte beschlossen die geplante Sanierung der Schulturnhalle, den Hochwasserschutz bei Fleinhausen und Stadel und den geforderten DSL-Anschluss für die Ortsteile anzumelden. Der Vorschlag vom zweiten Bürgermeister Peter Kraus (FW), eine energetische Sanierung der alten Schule Häder mit aufzunehmen, stieß beim Bürgermeister und einigen Gemeinderäten auf Ablehnung. Die Diskussion, was mit dem Gebäude geschehe, sei noch nicht weit genug fortgeschritten, so Baumeister.

Weitere Themen:

Doppelunterzentrum Zusmarshauen und Dinkelscherben planen einen Zusammenschluss bei der Real-West, um die Reischenau- und Zusamtalregion im Gremium zu stärken. Bedingung hierfür sei jedoch, dass das Doppelunterzentrum seine zwei Stimmen behält. In Bezug auf den Fördertopf der Real-West bat Andreas Kalb (SPD) um eine baldige Abstimmung über die Projekte.

Buslinien Der Bürgermeister gab bekannt, dass die Buslinie 507 von Augsburg über Au weiter zum Bahnhof Dinkelscherben fährt. Zudem wird ab dem 20. April der Bus zwischen Altenmünster, Zusmarshausen und Dinkelscherben den Betrieb aufnehmen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren