1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Die Biberbacher Fußballer haben wieder einen Chef

Wahl

08.05.2019

Die Biberbacher Fußballer haben wieder einen Chef

Die neue Fußballabteilungsleitung zusammen mit (von links) SCB-Vorsitzendem Wolfgang Jarasch, Georg Schuster, Ingrid Schenk, Fabian Wüst und Michael Albrecht.
Bild: Maximilian Merktle

Nach sechs Jahren ohne Abteilungsleiter übernimmt Michael Albrecht den Vorsitz

Groß war die Erleichterung bei den Verantwortlichen des SC Biberbach nach der jüngsten Versammlung ihrer Fußballabteilung. Seit dem Rückzug von Peter Fries als Fußballboss vor sechs Jahren fand sich im Abteilungskreis kein Nachfolger. Die laufenden Geschäfte wurden vom Gesamtverein unter Regie des ersten Vorsitzenden Wolfgang Jarasch kommissarisch geführt. Mit Michael Albrecht erklärte sich nun ein aktiver Spieler der zweiten Mannschaft bereit, für die kommenden beiden Jahre die Abteilungsleitung zu übernehmen.

Zunächst berichteten die Verantwortlichen vom Spielbetrieb in der aktuellen Saison. Die Damen arbeiten in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Erlingen seit Jahren erfolgreich zusammen. Trainer Fabian Wolf berichtete, dass die erste Mannschaft aktuell in der Bezirksoberliga auf Rang eins liegt und für den großen Trainingsfleiß belohnt wird. Ebenfalls auf einem guten fünften Platz liegt das Reserveteam in der Kreisliga Donau. Die erste Herrenmannschaft hingegen wird das angepeilte Saisonziel, den Aufstieg in die Kreisklasse, wohl verpassen. Laut sportlichem Leiter Georg Schuster sind die Chancen vier Spieltage vor Saisonende nur noch theoretisch vorhanden. Bei den anschließenden Neuwahlen gab es richtungsweisende Ergebnisse, konnten doch seit Langem wieder die Posten des Abteilungs- und Jugendleiters besetzt werden. Zum neuen Abteilungsleiter wurde Michael Albrecht gewählt, die Geschicke im Jugendbereich führt künftig Fabian Wüst. Kassenwartin Ingrid Schenk sowie Schriftführer Klemens Eltschkner wurden in ihren Ämtern bestätigt, ebenso wie die beiden sportlichen Leiter Georg Schuster und Markus Baumann. (mmer)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren