Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Die Freien Wähler in Gersthofen fühlen sich so stark wie nie

Gersthofen

23.11.2019

Die Freien Wähler in Gersthofen fühlen sich so stark wie nie

Die Kandidaten der Freien Wähler für die Wahl zum neuen Gersthofer Stadtrat.
Foto: Oliver Reiser

Auf dem Stimmzettel ist sie auf Platz drei. Doch die Partei will mehr: Die Mehrheit im Gersthofer Stadtrat. Das sind die Kandidaten. 

Bei den Freien Wählern (FW) in Gersthofen herrscht Aufbruchstimmung. Mit dem Rückenwind aus München, wo die FW erstmals mit an der Regierung teilhaben, will man auch in Gersthofen die „Mehrheit gegen Verhinderer“ erreichen. So bezeichnete es zumindest der parteilose Bürgermeister Michael Wörle, der von den Freien Wählern, der SPD und den Grünen unterstützt wird. „Wir müssen heute Politik für morgen machen. Es geht um Gersthofen, um Lebensqualität, um Enkelgerechtigkeit. Die Bürger müssen uns vertrauen“, will Wörle gegen die AfD ankämpfen und selbst „Wirtshauspolitik“ machen.

Nicht nur aus diesem Grund erteilte er der vom politischen Gegner ins Gespräch gebrachte „Kirchweih 2.0“ eine klare Absage. Wörle: „Es wird auch eine 71. Kirchweih mit Bierzelt geben.“

„Wir haben das Potenzial, die stärkste Kraft im Stadtrat zu werden“

„Wir haben das Potenzial, die stärkste Kraft im Stadtrat zu werden“, zeigte sich auch Landratskandidatin Melanie Schappin angriffslustig. Die 39-Jährige ist eine von 30 Kandidaten, die sich auf der Liste befinden. Angeführt wird diese vom langjährigen Stadtrat und derzeitigen 3. Bürgermeister Reinhold Dempf. Mit ihm, Brigitte Grohmann, Barbara Lamprecht, Herbert Lenz und Bernhard Happacher kandidieren fünf der bisherigen sechs Stadtratsmitglieder erneut. Nicht mehr dabei ist Markus Brem. „Er hat sich entschieden, aus persönlichen Gründen aus dem Stadtrat auszuscheiden, wird jedoch nach wie vor für den Kreis- und Bezirkstag kandidieren“, so Dempf.

Neben bewährten FW-Mitstreitern wie dem Gersthofer Vereinsvorständevorsitzenden Arne Ziessow, Christine Liepert, Bernhard Binswanger, Ulf Haas oder Heinrich Gebele sind auch Neulinge am Start: Der bekannteste dürfte Kol-La-Spielleiter und Brandner-Kasper-Regisseur Manfred Lamprecht sein. „Mit Jugendbeirat Dominik Ziegler, den Lehrer/-innen Melanie Hammel und Simon Drüssler oder Juze-Mitarbeiter Max Reiser sind Nachwuchskräfte vertreten, deren Erfahrung und Fachwissen gerade beim von den Freien Wählern forcierten Neubau eines Jugendzentrums wertvoll sein wird“, sagt Reinhold Dempf.

Das gute Abschneiden der Freien Wähler auf bayerischer Ebene liefert aber noch mehr Rückenwind. „Die Stimmenzahl der Landtagswahl entscheidet über die Platzierung bei den Kommunalwahlen“, erklärte Wahlleiter Josef Dick, warum die Freien Wähler in Gersthofen jetzt Platz drei auf dem Stimmzettel einnehmen. „Eine legitime Option“, nannte er diesen deshalb notwendigen Zusammenschluss mit der Kreisvereinigung Augsburg der Freien Wählern Bayerns.

„So stark waren wir noch nie. Wir haben nicht nur starke Kandidaten, wir haben auch einen starken Bürgermeister-Kandidaten“, freute sich Reinhold Dempf nach erfolgter Wahl. (AL)

Die Bewerber der Freien Wähler Gersthofen

  • 1. Reinhold Dempf, Stadtrat, 57 Jahre, Beamter
  • 2. Brigitte Grohmann, 53 Jahre, Stadträtin, selbstständig
  • 3. Herbert Lenz, 66 Jahre, Stadtrat, Unternehmer
  • 4. Arne Ziessow, 49 Jahre, Elektromeister, Vereinsvorständevorsitzender
  • 5. Barbara Lamprecht, 51 Jahre, Stadträtin, Sozialpädagogin
  • 6. Melanie Schappin, 39 Jahre, Rechtanwältin
  • 7. Andreas Haußmann, 28 Jahre, Malermeister
  • 8. Simon Drüssler, 32 Jahre, Mittelschullehrer
  • 9. Melanie Hammel, 36 Jahre, Mittelschullehrerin
  • 10. Dominik Ziegler, 24 Jahre, Jugendbeirat, Student
  • 11. Manfred Lamprecht, 60 Jahre, Dipl. Wirtschaftsmathematiker
  • 12. Sibylle Schulz, 54 Jahre, Fotografin
  • 13. Max Reiser, 33 Jahre, Heilerziehungspfleger
  • 14. Markus Pallmann, 47 Jahre, Verlagsangestellter
  • 15. Matthias Baier, 41 Jahre, Key Account Manager
  • 16. Birthe Grüter, 48 Jahre, Verwaltungsfachangestellte
  • 17. Bernhard Binswanger, 56 Jahre, Industriemeister Chemie
  • 18. Ulf Haas, 52 Jahre, Key Account Manager
  • 19. Heinrich Gebele, 66 Jahre, KfZ-Meister, Unternehmer
  • 20. Simone Baier, 42 Jahre, Justizbeamtin
  • 21. Britta Oeste, 33 Jahre, Heilerziehungspflegerin
  • 22. Stefan Holler, 47 Jahre, Key Account Manager
  • 23. Christine Liebert, 65 Jahre, Finanzbeamtin im Ruhestand
  • 24. Michael Happacher, 21 Jahre, Groß- und Außenhandelskaufmann 25. Julian Grohmann, 22 Jahre, Industriemechaniker
  • 26. Thomas Liebert, 31 Jahre, Key Account Manager
  • 27. Judith Wittmann, 34 Jahre, Unternehmerin
  • 28. Bernd Mögele, 52 Jahre, Verwaltungsfachangestellter
  • 29. Rudi Straub, 62 Jahre, Technischer Angestellter
  • 30. Bernhard Happacher, 51 Jahre, Stadtrat, Unternehmer,
  • Ersatz: Steffi Güney, 39 Jahre, Versicherungskauffrau; Robert Grohmann, 50 Jahre, Zivilangestellter Bundeswehr
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren