Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Die Gleichstellungsbeauftragte für Männer

Auftritt

11.02.2015

Die Gleichstellungsbeauftragte für Männer

Der Männergesangverein Liederkranz Fischach hat unter dem Motto „Mit dem MGV ins neue Jahr 2015“ einen Faschingsabend organisiert, bei dem auch der Spaß nicht zu kurz kam.
Bild: Sonja Carlsson

Der Männergesangverein Liederkranz in Fischach begeistert wieder mit lustigem Faschingsprogramm

Es gibt ihn seit 1850, er ist der zweitälteste Verein im Augsburger Sängerkreis, er zählt 38 aktive Sänger, der älteste ist 85 Jahre alt, der jüngste 44. Das ist der Männergesangverein Liederkranz in Fischach, der seit vielen Jahren ein Faschingsprogramm auf die Beine stellt, das durchaus in die Prunksitzung des Franken-Faschings in Veitshöchheim passen würde. Unter der Leitung von Rainer Gumpp hatte der MGV ein buntes Liederprogramm einstudiert, der Musikverein Fischach sorgte den ganzen Abend für beste Unterhaltung. Der Saal im Fischacher Gasthof Traube war mit 170 Plätzen wieder voll besetzt.

Auch die Einlagen trafen den Geschmack des Publikums. Die „Gleichstellungsbeauftragte für Männer“ (Otmar Fuhr) stellte mehrfach fest, dass der Mann doch ein „armer Hund“ sei. Er trägt die Unterwäsche länger, spart damit Geld, teilt die Arbeit und das Vergnügen wirtschaftlich ein – und hat trotzdem im Alltagsleben immer wieder das Nachsehen. Aber was den Mann dennoch so liebenswert macht, erklärte Engelbert Lehner an vielen Bespielen.

Ein Höhepunkt war wieder das Duo der „Zwei Hagabuachane“ (Reinhold Demmel und Otmar Fuhr). Die Zwiegespräche zwischen beiden Urgesteinen gingen von „Social Freeezing“ über Winterdepressionen bis hin zu diversen Krankheiten und fragwürdigen Erfahrungen bei Ärzten. Einer klagte über eine Organwanderung. Seine Leber sei „im Arsch“! Der andere wusste über Seniorennachmittage zu berichten. Veganer wurden aufs Korn genommen, das Dschungel-Camp kam nicht zu kurz, und auch der Kuss an sich wurde in allen Details beschrieben.

Schließlich kam noch der Diät-Geschädigte (Adolf Geiger) auf die Bühne und schloss nach frustrierendem Naschverbot und Salatkur seinen Sketch mit der Feststellung „Abzunehmen – das ist schwer“. Als dann die Dorfschönheit (Reinhold Demmel) die Bühne im schrillen Auftritt betrat, gab es für das Publikum kein Halten mehr. Mit Mega-BH, Glitzershirt, kurzem Rock und weißen Pumps kam die Jungfrau daher, dazu blonde Locken und ein freches Mundwerk. Demmel ist ein Unikat in Fischach. Er hat großen Anteil an der gesamten Veranstaltung, die meisten Texte stammen aus seiner Feder. (soc)

Der MGV Liederkranz sucht neue Sänger. Infos beim Vorsitzenden Werner Bayer, Telefon 08236/1645.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren