1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Die Nordendorfer Kirche soll in ganzem Glanz erstrahlen

Renovierung

28.08.2019

Die Nordendorfer Kirche soll in ganzem Glanz erstrahlen

Nur noch der Turm der Christkönigskirche trägt „Gerüst“. Die Außensanierung ist beinahe abgeschlossen, bald soll es im Innenraum mit den anstehenden Arbeiten weitergehen.
Bild: Rosmarie Gumpp

Die Nordendorfer Kirche Christkönig wird saniert. Doch dafür sind Spenden nötig.

Seit einigen Monaten schon wird das Nordendorfer Gotteshaus Christkönig innen und außen saniert. „Die Sanierungsarbeiten an der Außenfassade der Kirche und am Turm sind jetzt abgeschlossen“, berichtet Kirchenpfleger Anton Würfel über den Stand der Dinge. Zwischenzeitlich wurde das Gerüst am Langhaus der Kirche abgebaut. Für die insgesamt 829.000 Euro teure Sanierung des gesamten Gotteshauses hofft die Kirchengemeinde noch auf Spenden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Wenn das Taubenschutzgitter an den Schallaustritten am Turm montiert ist, werden auch die restaurierten Ziffernblätter der Turmuhr wieder montiert und das Gerüst abgebaut. Die Prophetenfenster sind außen gereinigt, in den nächsten Tagen steht die Innenreinigung an. Dabei erfolgen auch die nötigen Sicherungsarbeiten gegen das Ausfallen der Glasteile. Anschließend wird auch das aufgebaute Gerüst aus dem Innenraum verschwinden.

Die Auftragsbücher der Firmen sind sehr voll

Laut Kirchenpfleger Anton Würfel müssen dann noch die Regenwasserschächte und die Abwasserleitungen im Außenbereich saniert werden. Zurzeit laufen die Ausschreibungen für die Elektroanlagen, die Lüftung und die neue Heizung. Anton Würfel: „Da die Auftragsbücher der Firmen sehr voll sind, ist es schwierig, geeignete Firmen zu finden. Deshalb ist nicht bekannt, wann wir mit den Arbeiten beginnen können“.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die Kosten für die Sanierung belaufen sich auf insgesamt 829.000 Euro. Die Diözese Augsburg bezuschusst die Sanierungsarbeiten des Nordendorfer Gotteshauses mit 525.000 Euro, der Obolus der Gemeinde Nordendorf beträgt 6000 Euro. In der Kirche informiert ein aufgebautes Spendenbarometer über den aktuellen Stand der Spenden, der sich zurzeit bei knapp 8000 Euro befindet. Die Pfarrgemeinde müsste allerdings 45.000 Euro aufbringen; an Eigenkapital werden für das wichtige Bauvorhaben 258.000 Euro eingebracht.

Kirchenpfleger Anton Würfel appelliert an die Spendenfreudigkeit der Gläubigen: „Unsere Kirche braucht Sie, damit das Gebäude wieder in seinem ganzen Glanz erstrahlen kann.“ (rogu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren