1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Die Polizei findet erneut einen gestohlenen Mercedes

Horgau/Diedorf

13.06.2019

Die Polizei findet erneut einen gestohlenen Mercedes

Bei der Überprüfung der Kennzeichen und des Fahrzeugs bemerkte die Polizei, dass sowohl die A-Klasse als auch die Nummernschilder als gestohlen gemeldet worden waren.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Ein Autodieb wird nach dem Diebstahl eines Sprinters festgenommen. Nun wird erneut ein gestohlener Mercedes gefunden. Und es tauchen weitere Straftaten auf.

Der Autodieb, der nach dem Diebstahl eines Mercedes Sprinter in Diedorf vor mehr als einer Woche von der Polizei nach einer fast schon filmreifen Flucht in Horgau festgenommen wurde, kommt offenbar für weitere Straftaten in Frage.

Bauarbeiter hatten am Mittwoch in Horgau die Polizei gerufen, da eine silberne Mercedes A-Klasse im Bereich Am Haldenhang ein Baustellenfahrzeug behindert. Vor Ort stellten die Beamten dann fest, dass dies nicht das einzige Problem ist.

Im Kofferraum wurde ein zerlegtes Mountainbike aufgefunden

Bei der Überprüfung der Kennzeichen und des Fahrzeugs bemerkte die Polizei, dass sowohl die A-Klasse als auch die Nummernschilder als gestohlen gemeldet worden waren. Außerdem wurde im Kofferraum ein zerlegtes Mountainbike aufgefunden, dessen Herkunft derzeit ermittelt wird. Der Mercedes wurde zur Spurensicherung sichergestellt.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Derzeit prüft die Polizei in Zusmarshausen, ob der Autodiebstahl mit der Täterfestnahme in Horgau am 3. Juni in Zusammenhang steht. Dabei wurde ein 33-jähriger, wohnsitzloser, rumänischer Staatsangehöriger festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Mann hatte wie berichtet einen Mercedes Sprinter mit einem Wert im mittleren fünfstelligen Bereich in Diedorf im Pommernweg gestohlen. Als die Handwerker das Baustellenfahrzeug einen kurzen Moment unbeaufsichtigt ließen, nutzte der Täter die Gelegenheit. Er stieg in den unversperrten Wagen ein und konnte mit dem im Inneren liegenden Zündschlüssel das Fahrzeug starten und flüchten. Sein Pech: Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und konnte den Täter vage beschreiben.

Direkt der Polizei in die Arme gelaufen

In Horgau riss er sich von bei einer Kontrolle von der Polizei los, lief aber bei der Flucht nach nur wenigen hundert Meter direkt der nächsten Streife in die Arme. Der 33-Jährige war bereits wegen anderer Delikte von der Staatsanwaltschaft Ulm und Nürnberg zur Fahndung ausgeschrieben worden. Auch kommt er wohl unter anderem für einen Reifendiebstahl im Raum Höchstädt als Täter in Frage. (thia)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Dinkelscherben_FoerdervereinHospital0001.tif
Dinkelscherben

Bischofsmütze und Bilder vom Dachboden

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen