Newsticker
Ab Ende Mai sollen sich alle Erwachsenen impfen lassen können
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Die Stadtberger Waldhausklinik behandelt Corona-Patienten

Stadtbergen

23.01.2021

Die Stadtberger Waldhausklinik behandelt Corona-Patienten

Die Waldhausklinik gilt als sogenanntes Akutkrankenhaus. Deshalb werden dort bereits seit Ende März Corona-Patienten behandelt.
Foto: Marcus Merk (Archivfoto)

Plus Seit März werden in der Stadtberger Waldhausklinik Corona-Patienten behandelt. Jüngst starb Mitarbeiter und ÖDP-Politiker Hans-Peter Bogdahn am Virus.

Der ehemalige Vorsitzende der ÖDP in Augsburg ist im Alter von 60 Jahren an einer Corona-Infektion gestorben. Wie seine Partei mitteilt, starb Hans-Peter Bogdahn am Dienstag. Aus Sicht der Klinik lasse sich aber nicht nachweisen, dass Bogdahn sich bei seiner Arbeit in der Stadtberger Waldhausklinik angesteckt hat.

Die Nachricht vom Tod des Pflegers habe die Waldhausklinik sehr bestürzt, teilt ein Sprecher der Einrichtung auf Nachfrage mit. Es lasse sich aber kein "Kausalzusammenhang" zwischen dieser Nachricht und der Tätigkeit des Pflegers herstellen. Die Klinik arbeite entsprechend Vorgaben und Empfehlungen des RKI und verfolge ein konsequentes Hygienekonzept und Schutzmaßnahmen.

Dieses Konzept habe zur Folge, "dass sich bislang weder ein Mitarbeiter noch ein Patient in unserer Klinik mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert hat", so der Kliniksprecher.

Seit März werden Corona-Patienten in Stadtbergen behandelt

Die Waldhausklinik gilt als sogenanntes Akutkrankenhaus. Deshalb werden dort bereits seit Ende März Corona-Patienten behandelt. Unter einem Akutkrankenhaus versteht man – im Gegensatz zu einer Tagesklinik oder einer Rehabilitationseinrichtung – das "klassische" Krankenhaus im Sinne einer stationären, akut therapeutischen Einrichtung.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren