1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Die Titania-Therme wird zur Baustelle

Neusäß

24.06.2019

Die Titania-Therme wird zur Baustelle

Kein Wasser in den Becken: Einmal im Jahr regieren die Handwerker in der Titania-Therme.
Bild: Archivfoto: Merk

Ab Montag müssen Badegäste und Saunafreunde draußen bleiben. Was erneuert werden soll

In der Neusässer Titania-Therma schließen sich ab heute für einige Zeit die Pforten: Die Stadt überholt im Sommer bei der jährlichen Revision die Technik und erneuert weitere sanitäre Anlagen. Saunafreunde können sich auf neue Fliesen im Hamambecken freuen.

Bis Freitag, 12. Juli, werden im Titania Neusäß verschiedene Wartungs- und Renovierungsarbeiten in Angriff genommen. Der Stadt Neusäß, die die Therme übernommen hat, geht es darum, die Anlage instand zu halten und zu modernisieren. Die Stadt hat die GMF Neuried als Betreiber an der Seite, die die Therme seit 2013 managt.

Mit dem überwiegenden Teil der Arbeiten seien regionale Handwerksbetriebe beauftragt worden, heißt es in einer Mitteilung des Titania. Unter anderem werden Anstriche und Beschichtungen erneuert, die Natursteinböden im Außenbereich sowie die Holzbänke in den Saunen repariert. Die Servertechnik und Steuerungstechnik der Rutschen kommen auf den neuesten Stand, und das Drehkreuz an der Trichterrutsche wird ausgetauscht.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Abschnittsweise wurden in den letzten Jahren Teile der sanitären Anlagen erneuert. Weiter geht es heuer mit der Erneuerung der WC-Anlagen im Foyer sowie der Dusch- und WC-Anlagen im Obergeschoss des Bades. Die Handwerker erneuern auch Glasscheiben am Kinderbecken und verschiedene Türen im Innenbereich. Ein weiterer Teil des reinigungsintensiven Betonbodens im Bad wird durch einen pflegeleichteren Fliesenboden ersetzt.

Viele weitere Renovierungs- und Reinigungsarbeiten übernehmen wie in den vergangenen Jahren die Mitarbeiter des Titania. Das Team wird die Zeit der Schließung zusätzlich für Schulungen zum Beispiel in Erster Hilfe, Brandschutz, Sicherheitsunterweisungen oder für Sozialkompetenz nutzen.

Wer jetzt neugierig geworden ist und sehen will, wie eine Baustelle in dem großen Bad aussieht, der hat eine Gelegenheit für eine Besichtigung. Am „Tag der offenen Revisionstür“ am Samstag, 6. Juli, gibt es eine Führung durch Technik und leer stehende Becken.

Eine Anmeldung telefonisch oder per E-Mail beim Titania ist aufgrund der begrenzten Anzahl allerdings nötig. Auch auf der Facebook-Seite des Titania Neusäß sowie auf Instagram lässt sich die Revision in Bildern verfolgen.

Die letzte große Baumaßnahme im Titania konnte vor einem Jahr beendet werden: Das Saunahaus auf dem Außengelände wurde eingeweiht. Dort können bis zu 90 Gäste schwitzen. Der Bau hat rund 1,5 Millionen Euro gekostet. Im März wurden rund 40 zusätzliche Liegeflächen im Freien für die Saunagäste geschaffen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren