1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Die Trockenzeit ist vorbei

Eröffnung

11.01.2013

Die Trockenzeit ist vorbei

Copy%20of%20Kassierer.tif
3 Bilder
Nach drei Jahren Pause verkauft Andreas Geyer die ersten Eintrittskarten.

Das sanierte Hallenbad in Zusmarshausen kommt bei den Badegästen gut an

Zusmarshausen „Endlich wieder Schwimmen gehen“, freuen sich Philipp und Simon auf ihren ersten Besuch im frisch sanierten Hallenbad in Zusmarshausen. Die beiden Jungs erproben als Erstes die Sprungblöcke. Auch Bürgermeister Albert Lettinger besichtigte das neue Hallenbad am ersten Öffnungstag. „Sie sind schuld, wenn ich das Schwimmen verlernt habe, weil das hier so lange gedauert hat“, stichelt eine Besucherin noch munter in seine Richtung, bevor sie ins Wasser steigt.

Ganze drei Jahre hat es gedauert, bis von der Planung bis zu den Arbeiten endlich alles fertig war. Ursprünglich sollte die dringend notwendige Sanierung bis zum Beginn des Schuljahres im vergangenen Herbst abgeschlossen sein. Im Frühjahr musste jedoch die Firma Insolvenz beantragen, die mit den Metallbauarbeiten und der Verglasung der Fassade beauftragt war. Der Insolvenzverwalter entschied, den Auftrag nicht zu übernehmen. Durch die neue Ausschreibung musste der Zeitplan korrigiert werden, es dauerte drei Monate länger.

„Doch was lange währt, wird endlich gut“, findet Lettinger bei seinem ersten Rundgang, „das sieht jetzt alles sehr schön aus hier“. 2,5 Millionen Euro hat die Sanierung gekostet, finanziert wurde das Ganze von Landkreis und Schulverband. Neu ist das Edelstahlbecken, das wie auch im alten Bad einen verstellbaren Hubboden besitzt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Was die Schwimmbadbesucher nicht bemerken: Eine neue technische Anlage zur Wasseraufbereitung gibt es ebenfalls. Dagegen sehen die Gäste Duschen, Umkleiden und den Sanitärbereich im neuen Glanz erstrahlen, dort wurde komplett neu gefliest. Ein Relikt aus der Zeit vor der Sanierung ist geblieben: Die Umkleidekabinen selbst wurden lediglich auf den neuen Boden versetzt, es handelt sich immer noch um die olivgrünen Umkleiden aus den Achtzigern.

Den Gästen gefällt das neue Hallenbad offenbar: Mit 52 Besuchern herrschte am ersten Tag großer Andrang, wie Andreas Geyer, der an der Kasse sitzt, berichtet. „Am Dienstag hatten wird sogar noch 20 Besucher mehr“, erklärt er. Schon seit zehn Jahren sitzt er im Kassenhäuschen vor dem Schwimmbad.

Auch die Wasserwacht freut sich über das neue Bad, sie hat wieder einen Ort für das Training. „Wegen der langen Pause fehlt uns der Nachwuchs. Wir hoffen, dass sich das mit dem neuen Bad nun ändert“, sagt Thomas Herkommer von der Ortsgruppe Zusmarshausen.

Vielleicht wagt sich auch mal Bürgermeister Lettinger ins Wasser, der bei der Eröffnung nur die Straßenschuhe ablegte. Eine Eintrittskarte hätte er sogar gehabt: Robert Steppich, Zweiter Bürgermeister, hatte ihm auf der jüngsten Hauptausschusssitzung eine Zehnerkarte für das Hallenbad überreicht.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Polizei_Symbolbild_Blaulicht.jpg
Gablingen

19-jähriger gerät in  Gegenverkehr

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket