Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Die ersten Störche sind wieder da

Natur

26.02.2015

Die ersten Störche sind wieder da

Warten auf den Klapperstorch

Schwaben oder Spanien? Manch Vogel entschied sich spontan

Sie waren die Letzten, die in den Winterurlaub aufgebrochen sind. Nun sind sie mit als Erste wieder da: die beiden Störche von Fischach-Willmatshofen. Erst an Weihnachten brachen sie ins Winterlager auf. „Sie wollten vermutlich hier überwintern. Aber dann war es ihnen zu kalt“, schätzt Storch-Experte Anton Burnhauser. Insgesamt neun Storchenpaare aus dem Landkreis Augsburg zogen in den Süden.

Nicht alle Vögel haben sich auf Wanderschaft begeben. Drei Störche hatten auf die Reise in den Süden verzichtet und es sich im winterlichen Landkreis Augsburg bequem gemacht. Anfangs schien das auch der Plan der Willmatshofer Störche zu sein. Zumindest bis Weihnachten. So blieb nur das Pärchen in Dinkelscherben und ein Storch aus Zusamzell im Landkreis Augsburg.

Insgesamt elf Brutpaare zählte Burnhauser im Landkreis vor dem Winter, dazu kommen 25 Jungtiere, die sich auf den Weg in die warmen Regionen nach Spanien, Afrika oder in den Nahen Osten gemacht haben. Für den Landkreis seien das Rekordzahlen. Nun werden sich die Jungtiere neue Nester suchen. „Meistens in einem Umkreis von 150 Kilometern um das Geburtsnest“, sagt Burnhauser. In der Vergangenheit wurden schwäbische Störche aber auch schon in Tschechien und Hessen gesichtet. (seak)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren