1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Die ganz große Hitzewelle kommt nicht zu uns

Neusäß

24.07.2018

Die ganz große Hitzewelle kommt nicht zu uns

Sommer in Paris. (Symbolbild)
Bild: Francois Mori, dpa

Experte Klaus Hager erklärt, warum es im Augsburger Land nicht ganz so heiß wird wie im Rest Deutschlands.

Der Sommer läuft in den nächsten Tagen zu Höchstform auf: Wetterexperte Klaus Hager aus Neusäß rechnet mit Temperaturen um die 30 Grad. Die Hitzewelle, die den Norden und Westen von Deutschland überzieht, werde es im Augsburger Land allerdings nicht geben. Das hat zwei einfache Gründe, wie Hager erklärt.

Zum einen ziehe der Hauptstoß der recht trockenen und heißen Luftmassen von Frankreich nach Nordwest-Deutschland. Zum anderen liege der Landkreis deutlich höher als zum Beispiel der Rheingraben oder die Kölner Bucht. Mit der Höhe sinkt die Temperatur. Sei’s drum: „Den Hochsommer muss man jetzt genießen“, rät Hager, der früher die Geophysikalische Beratungsstelle des Jagdbombergeschwaders 32 auf dem Lechfeld leitete.

Nur der Sonntag könnte mit einigen Wolken nicht so „astrein“ werden. Und danach? Der Hochsommer reiche laut Hager in der Region nach den Erfahrungswerten bis zum Augsburger Friedensfest am 8. August. (mcz)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2098171410.tif
Landkreis Augsburg

Verbreiten sich Fuchsräude und Hasenpest im Landkreis?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen