Newsticker

Maskenpflicht gilt in Deutschland weiterhin - auch im Einzelhandel
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Die zehn Top-Geschichten aus dem Augsburger Land

Landkreis Augsburg

06.01.2020

Die zehn Top-Geschichten aus dem Augsburger Land

Mit Pfeilen hat ein Mann in Nordendorf zwei Menschen schwer verletzt. 
4 Bilder
Mit Pfeilen hat ein Mann in Nordendorf zwei Menschen schwer verletzt. 
Bild: Merk (Archiv)

Plus Eine Hochzeit und viel Polizei: Wir haben unsere Berichte der vergangenen zwölf Monate ausgewertet. Und diese Ereignisse haben unsere Leser am meisten bewegt.

Das Jahr 2019 ist bereits Schnee von gestern. Doch immer noch bewegen einige Ereignisse unsere Leser auch im neuen Jahr. Es sind teils freudige, teils amüsante und leider auch einige tragische Erinnerungen, die viele Menschen im Augsburger Land mit dem vergangenen Jahr verknüpfen. Wir haben unsere Veröffentlichungen eingehend analysiert, um anhand der Seitenaufrufe und Lesedauer der Artikel auf der Internetseite unserer Zeitung die zehn Top-Geschichten zusammenzustellen. Dies sind die Ergebnisse:

  • 10. Känguru Knicksy Normalerweise leben sie tausende Kilometer entfernt in Australien: Kängurus. Umso mehr konnten Jäger im Frühjahr ihren Augen nicht trauen, als sie ein eben solches Exemplar in den Stauden entdeckten. „Knicksy“, so haben die Besitzer das Tier wegen des genickten Schwanzes getauft, war Ende April auf einem Hof in Erkhausen (Gemeinde Scherstetten) ausgebüchst. Seither bleibt das Bennett-Wallabys verschwunden, denn die Suche ist schwierig. Knicksy hüpft wohl weiterhin durch die Stauden.
  • 9. Vollsperrung B2 Ende Mai bot sich den Autofahrern auf der B2 zwischen Mertingen und Nordendorf ein spektakuläres Bild. Einem Lastwagen platzte der Reifen, wodurch der Fahrer die Kontrolle über das Gespann verlor und rund 20 Tonnen Edelstahl-Schrott quer über beide Fahrbahnen verteilte. Glücklicherweise wurden keine anderen Fahrzeuge und auch der Fahrer selbst nicht verletzt. Die Straße war noch stundenlang gesperrt.
  • 8. Tödlicher Arbeitsunfall Ein tragischer Unfall ereignete sich Ende Juli in einem Meitinger Betrieb. Ein 56-jähriger Mann geriet bei Reinigungsarbeiten unter einen Hydraulikstempel, der sich senkte und den Mann dabei tödlich verletzte.
  • 7. Motorradfahrer verunglückt tödlich Zu einem weiteren tragischen Unfall ist es Mitte September gekommen. Ein Motorradfahrer verlor bei der Auffahrt auf die B2 bei Stettenhofen die Kontrolle über seine Maschine und wurde auf die linke Spur geschleudert. Dort wurde der Mann von einem Autofahrer erfasst und starb.
  • 6. Knochenmarkspende für Emma Die Geschichte der kleinen Emma bewegte die Menschen im Landkreis. Das zweijährige Mädchen litt an einer besonders seltenen Form von Leukämie. Ihr Onkel, der in Horgau lebt, organisierte für sie eine große Spendenaktion. Viele hunderte Menschen wollten dem kleinen Mädchen mit einer Stammzellenspende helfen. Schnell fand sich eine passende Spende, doch die zweijährige steckte sich an einem Virus an und starb.
  • 5. Bauer hat Frau Bernhard Kratzer aus Kühlenthal muss nicht mehr nach der Frau fürs Leben suchen, er hat sie schon gefunden. Und zwar vor den Augen eines Millionenpublikums. Der 54-jährige Landwirt hatte bei der Fernseh-Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ teilgenommen und dort seine Ehefrau kennengelernt. Heimlich heiratete der Bauer seine Lena im August standesamtlich in Nordendorf. Dass die beiden überhaupt ein Paar geworden sind, war eine Überraschung. Denn eigentlich hatte Kratzer während der Sendung zunächst eine andere Frau als Herzdame gewählt.
  • 4. Pfeilangriff in Nordendorf Wieder blickten die Menschen nach Nordendorf, dieses Mal jedoch aus einem tragischen Anlass: Ende August soll ein Anwohner mit Pfeilen auf zwei Männer geschossen haben. Er verletzte die beiden Opfer dabei schwer, sie mussten operiert werden, befanden sich aber nicht in Lebensgefahr. Die Polizei verhaftete den Mann und ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes gegen ihn. Bei der Tatwaffe handelt es sich um ein gewehrähnliches, auf Druckluft basierendes Abschussgerät für Pfeile.
  • 3. Frau schlägt Kind im Ikea Dieser Fall sorgt immer noch für Schlagzeilen. Eine Frau hatte an der Kasse des Ikea-Möbelhauses in Gersthofen einem Bub eine Ohrfeige verpasst. Vor Gericht musste sich die Frau wegen Körperverletzung verantworten und zeigte nur widerwillig Einsicht. Erst als ein Video, das den Vorfall aufgezeichnet hatte, die Ohrfeige belegte, akzeptiere die Frau – eine Lehrerin – den Strafbefehl.
  • 2. Geiselnahme in Diedorf Der Vorfall ist noch jung: Kurz vor Weihnachten rückte im Diedorfer Ortsteil Anhausen das SEK mit 150 Mann an. Auslöser war eine mutmaßliche Geiselnahme. Ein 23-Jähriger soll laut Staatsanwaltschaft mehrere Menschen mit einem Messer bedroht und festgehalten haben. Ein Angehöriger geht nach Informationen unserer Redaktion hingegen von einem schlechten Scherz aus, der in einer Alkohollaune eskaliert sei. Was genau an dem Abend vorgefallen ist, bleibt bisher noch ungeklärt. Der 23-Jährige hat Weihnachten zumindest in U-Haft verbracht.
  • 1. Sommerstars Mit weitem Abstand hat unsere Mitmach-Aktion Sommerstars die Leser interessiert. Über Wochen hinweg erreichten uns in der Redaktion die unterschiedlichsten Bilder von Kindern aus dem Sommerurlaub. Ein Gutschein in Höhe von 250 Euro für das Spieleparadies „Spiel und Freizeit“ gab es als Belohnung für den gelungensten Schnappschuss. Über einen ausgiebigen Einkaufstag durften sich am Ende Emilia und Adrian Wölfle aus Waltershofen freuen.

Lesen Sie dazu unsere Artikel:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren