Newsticker
Bundespolizei registriert 230.000 Verstöße gegen die Maskenpflicht in Zügen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Diedorf, Langenneufnach: Verfolgungsjagd durch Kreis Augsburg: Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer

Diedorf, Langenneufnach
12.09.2021

Verfolgungsjagd durch Kreis Augsburg: Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer

Einen stark alkoholisierten Autofahrer stoppte die Polizei am Freitag in Langenneufnach. Zuvor sorgte er für viele brenzlige Situationen.
Foto: Daniel Karmann, dpa (Symnbolbild)

Völlig betrunken fährt ein 51-Jähriger durch den Landkreis Augsburg. Nach etlichen waghalsigen Fahrmanövern kann die Polizei den Mann stoppen. Er hat mehr als drei Promille.

Völlig betrunken ist ein Mann Freitagnachmittag durch den halben Landkreis Augsburg gefahren. Wie die Polizei mitteilt, kam es dabei zu mehreren gefährlichen Situationen auf der Straße. Ein Rollerfahrer stürzte. Erst nach vielen Kilometern konnten die Beamten den stark alkoholisierten Autofahrer stoppen. Er hatte mehr als drei Promille im Blut. Nun erwarten ihn eine Reihe von Anzeigen.

Am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr war der Autofahrer laut Polizei aus Richtung Augsburg kommend in Diedorf unterwegs. Sein Auto soll Teil einer Kolonne von sechs Fahrzeugen gewesen sein. Kurz vor der Lettenbachstraße in Diedorf wollte der 50-Jährige offenbar nach rechts abbiegen. Plötzlich zog der Betrunkene mit seinem Wagen dann aber nach links - und querte die Fahrspur eines 49-jährigen Rollerfahrers. Durch das waghalsige Fahrmanöver stürzte der Rollerfahrer laut Polizei. Doch der betrunkene Autofahrer hielt nicht an.

Völlig betrunken durch den halben Landkreis Augsburg

Ein anderer Autofahrer, der ebenfalls Teil der Kolonne war, stoppte den Betrunkenen zunächst auf dem Parkplatz eines Supermarkts in Diedorf. Doch der 50-Jährige stieg nach einem kurzen Gespräch wieder ins Auto und fuhr davon, teilt die Polizei mit. Zu diesem Zeitpunkt leiteten die Beamten die Fahndung nach dem Mann ein.

Von Diedorf aus fuhr der Betrunkene weiter in Richtung Langenneufnach. Dort gelang es der Polizei schließlich, den 50-Jährigen zu stoppen. Die Beamten stellten schnell fest, dass der Fahrer völlig betrunken war. Ein erster Alkoholtest ergab den Wert von 3,04 Promille. Schließlich nahm die Polizei den Mann fest und brachte ihn zur Blutentnahme zur Wache nach Zusmarshausen. Dort musste der Mann seinen Führerschein abgeben.

Verfolgungsjagd: Die Polizei sucht Zeugen

Neben dem Rollerfahrer soll der 50-Jährige auch einen Traktorfahrer und einen bislang unbekannten Autofahrer durch seinen gefährlichen Fahrstil zu einer Notbremsung gezwungen haben. Verletzt wurde dabei niemand, an dem Roller entstand aber ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Lesen Sie dazu auch

Gegen den betrunkenen Autofahrer werden jetzt verschiedene Strafverfahren eingeleitet. Ermittelt wird wegen Unfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung. Die Polizei sucht nach Zeugen, welche die waghalsige Fahrt des 50-Jährigen beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei Zusmarshausen entgegen. Telefon: 08291/1890-0.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.