Newsticker

Mit Ausnahme der Kanaren: Spanien ist nun Risikogebiet
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Diedorfer Tänzerinnen räumen bei Sportlerehrung ab

Diedorf

17.02.2020

Diedorfer Tänzerinnen räumen bei Sportlerehrung ab

Unter den geehrten Sportlern waren auch die Tänzerinnen des TSV Diedorf. Sie konnten 2019 große Erfolge feiern. 
Bild: Jutta Kaiser-Wiatrek

Die Marktgemeinde zeichnet ihre erfolgreiche Sportler aus. 2019 wurden zahlreiche Erfolge eingefahren. Einige Aktive sind sogar in ganz Europa unterwegs. 

Der Markt hat zahlreiche erfolgreiche Sportler: Deren Erfolge wurden nun bei einer Feierstunde gewürdigt. Ob im Einzelsport oder in der Mannschaft – Bürgermeister Peter Högg beglückwünschte zahlreiche Aktive zu deren Leistungen.

Die Marktgemeinde trägt durchaus ihr Scherflein zu den Sporterfolgen bei – denn die meisten Sportarten werden in öffentlichen Sportstätten ausgeübt, die unentgeltlich genutzt werden können. Zudem werden die Förderungen der örtlichen Vereine nach den Richtlinien der Gemeinde beibehalten. Der Markt Diedorf sei stets bemüht, für alle Sportreibenden optimale Wettkampfbedingungen zu schaffen, sagte Högg. Die erfolgreichen Sportler seien doch beste Repräsentanten des Ortes.

Die Formation des TSV hat ganz schön abgeräumt

Nach einem erfolgreichen Sportlerjahr 2019 belobigte der Bürgermeister 68 Sportler und zeichnete diese mit einer Urkunde aus. War jahrelang der Fußball die beliebteste Sportart in Diedorf, so scheinen den Kickern jetzt die Tänzerinnen den Rang abzulaufen. So errangen, unter der bewährten Leitung von Stefanie Mögele, die Sportlerinnen des TSV Diedorf nicht nur den zweiten Platz bei „DanceStar Austria 2019“ (mit dem Jazz-Tanz „Sorry“), sondern auch den zweiten Platz bei „DanceStar Austria“ mit dem Modern-Tanz „Breathe“. Damit hatte die Formation des TSV ganz schön abgeräumt. Die Tänzerinnen seien erfolgreich in ganz Europa unterwegs: Er hoffe, sie im nächsten Jahr erneut bei der Sportlerehrung auf der Bühne begrüßen zu können, sagte der Bürgermeister.

Diedorfer Tänzerinnen räumen bei Sportlerehrung ab

Tanzen, aber mit dem Ball – dabei waren die Fußballer des SSV Anhausen wieder einmal ganz groß. Die Kicker aus Anhausen holten 2019 den zweiten Platz der B-Klasse Nordwest und stiegen in die A-Klasse auf. Ihre körperliche Fitness bewies auch die Fußballmannschaft der Altherren. Die Truppe errang den ersten Platz beim Hüttenhoferpokal und wurde Landkreispokalsieger 2019. „Das erlebt man nicht alle Tage in Diedorf und Anhausen“, sagte Högg und freute sich sichtlich mit ihnen.

Beste Einzelschützin im Rundenwettkampf

Regelmäßig können die Schützen Erfolge vorweisen: Willibald Wiedemann, Werner Veh, Jule Widemann, Gabriele Pfeiffer-Wiedemann, Lukas Zimmermann, Lucas Göltenboth und Leon Wiedemann zeigten sich treffsicher und sicherten sich somit durchwegs vorderste Plätze. Zudem wurde Dania Sigl beste Einzelschützin im Rundenwettkampf. Veh hatte im vergangenen Jahr sogar so viele Siege errungen, dass er sie selbst gar nicht mehr aufzählen konnte. Lob und viel Beifall gab es auch für Michael Nietsch von der Boccia-Abteilung des SSV Anhausen, der 2019 den Aufstieg in die erste Bundesliga geschafft hat. Und Jonas Schmid belegte den achten Platz im Einzelwettkampf und den siebten Platz im Doppelwettkampf.

Viel Beifall gab es für die Leistungen der Abteilung Badminton des TSV Diedorf: Sie holte erste Plätze bei den Bayerischen Meisterschaften, den Schwäbischen Meisterschaften und den Landkreismeisterschaften sowie schaffte den Aufstieg in die Oberliga Bayern. Dafür verantwortlich zeichneten Julia Hornstein, Patrick Flemming und Martin Aust.

Zum 25. Mal das deutsche Sportabzeichen bekommen

Benedikt Schönwalder glänzte im Tennis mit einem dritten Platz bei den Landkreismeisterschaft Augsburger-Land, in der Alterklasse der Unter 14-Jährigen (U14). Ein Aushängeschild für das sportliche Engagement in Diedorf seien auch Armin Lochbrunner und Stefan Wagner von der Turnabteilung des SSV Anhausen, sagte Bürgermeister Högg. Die Sportler bekamen zum 25. Mal das deutsche Sportabzeichen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren