1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Diese Eltern brauchen Hilfe

Diese Eltern brauchen Hilfe

MMA_00637.jpg
Kommentar Von Elli Höchstätter
29.03.2019

Sie demonstrieren nicht, sie tauchen in öffentlichen Debatten kaum auf.

Eltern, die ein schwerst- oder mehrfach behindertes Kind zu Hause betreuen, haben andere Sorgen. Sie sind voll und ganz damit beschäftigt, den Alltag zu meistern. Einen Alltag, der ihnen psychisch wie physisch viel abverlangt. Da muss oft genug die Beziehung zum Partner hinten anstehen oder Geschwisterkinder zurückstecken. Diese Mütter und Väter haben schlichtweg keine Zeit, um auf ihre Probleme aufmerksam zu machen.

Umso wichtiger ist es, dass es Menschen wie Angela Jerabeck oder Angelika Brunner gibt. Sie machen sich für die Betroffenen stark, lenken den Blick auf deren Probleme. Dafür reichen aber nicht nur ein paar wohlklingende Worte. Die beiden Frauen haben unzählige Stunden in ihr Projekt gesteckt, mit den Krankenkassen und dem Bezirk verhandelt. Immer wieder mussten sie Niederlagen einstecken. Wer schon einmal mit seiner Krankenkasse um eine Kostenübernahme gestritten hat, kann erahnen, wie langwierig und unangenehm so etwas werden kann.

Hoffentlich können nun die letzten Detailfragen schnell geklärt werden, damit die beiden Frauen endlich mit ihrem Vorhaben loslegen können.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren