1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Diese Familie hat den grünen Daumen - seit 111 Jahren

Meitingen

07.01.2019

Diese Familie hat den grünen Daumen - seit 111 Jahren

Seit 2013 führen Ulrich und Stefanie Haid den Floristik-Betrieb Blumen Baur in vierter Generation.
Bild: Steffi Brand

Stefanie und Ulrich Haid führen den Familienbetrieb „Blumen Baur“ in Meitingen. Sie sind die vierte Generation und zu Aktionen wie dem Valentinstag haben sie eine klare Meinung.

Ulrich Haid erinnert sich noch oft an die Zeit zurück, als er als kleiner Junge den Floristik-Betrieb seiner Eltern, Blumen Baur in Meitingen, zum Fußball- oder Tennisplatz umfunktionieren wollte. Damals war der heute 41-Jährige gerade einmal so alt wie sein Sohn Elias jetzt ist, nämlich acht Jahre. Und Elias hegt ähnliche Pläne: Er würde die Fläche der Gärtnerei aktuell am liebsten zum Eishockey- oder Fußballplatz umfunktionieren. „Gute Voraussetzungen“, quittiert Ulrich Haid lachend die Wünsche seines Sohnes, wohlwissend, dass er sich freuen würde, wenn der Familienbetrieb weitergehen könnte.

Aktuell steht das aber noch in den Sternen, denn erst im Jahr 2013 hat Ulrich Haid mit seiner Frau Stefanie den Betrieb übernommen. Ein Händchen fürs Grüne haben beide. Inhaber Ulrich Haid ist Gärtnermeister und staatlich geprüfter Wirtschafter im Gartenbau. Chefin Stefanie Haid hat ihre Ausbildung zur Floristin im Betrieb absolviert – und sich dabei nicht nur ins blumige Sortiment verliebt. Noch während ihrer Ausbildung wurden sie ein Paar. Neben Sohn Elias (8) springt nun auch Tochter Sophia (4) durch die Gänge, die von Blumen und Pflanzen gesäumt sind.

Schnittblumen machen einen großen Teil aus

Den Großteil des Sortiments (etwa 60 Prozent) machen dabei Schnittblumen aus. Das kann riskant sein, denn Schnittblumen müssen schnell wieder verkauft werden, weil sie sich nur kurze Zeit halten. Jeden Tag bekommt das Blumenfachgeschäft neue Ware aus Holland. 1500 bis 2000 Woche Rosen pro Woche, etwa 150 bis 250 Tulpen und weitere Saisonware wie etwa Amaryllis zu Weihnachten oder Hyazinthen zum Frühlingsauftakt werden von drei Händlern geliefert. Neben der Laufkundschaft, die seit 2015 die Verkaufsräume durch einen neu gestalteten Eingangsbereich betritt und Schnittblumen als Geschenk zum Hochzeitstag oder zum Geburtstag kauft, werden hier auch Blumenarrangements für Hochzeiten oder Beerdigungen geordert.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Das reguläre Geschäft mit der blumigen Ware ist Inhaber Ulrich Haid deutlich lieber als der Hype, den beispielsweise der Valentinstag jedes Jahr wieder auslöst, und das erklärt der 41-Jährige so: Die Händler haben Mitte Februar so hohe Preise, dass der Unternehmer die Produkte fast schon zum Einkaufspreis anbieten muss, um die Preise in seinem Geschäft nicht explodieren zu lassen.

Einen Gewinn macht er dann allerdings nicht mehr. „Da sind mir drei normale Wochen ohne Feiertage deutlich lieber“, erklärt er. Diese Normalität hat der Gärtnermeister oft den Rest des Jahres, denn die Floristikbranche ist stabil und nur wenigen Trends unterworfen. Vereinzelt könne man beobachten, dass die eine oder andere Pflanze wieder mehr Beachtung findet – wie beispielsweise die Edelpelargonie, die aktuell sehr beliebt ist.

Balkonpflanzen aus eigener Produktion

Etwa 30 Prozent der grünen Ware bei Blumen Baur entfällt auf Beet- und Balkonpflanzen, die fast ausschließlich aus der Haid’schen Eigenproduktion stammen. Sommermyrte, Geranien und Eisbegonien gehören hier mitunter zum Produktfolio des Ladens. Darüber hinaus beziehen einige Pflanzen auch nur über den Winter Quartier in der Römerstraße 18 in Meitingen. Hier finden sie Platz, um zu überwintern. Ein Angebot von Topfpflanzen (etwa zehn Prozent des Gesamtportfolios) komplettieren die Auswahl im Familienunternehmen, in dem noch heute Ulrich Haids Eltern, Elisabeth und Peter Haid, als Seniorchefs aktiv sind. Summa summarum sorgen elf Personen bei Blumen Baur in Meitingen dafür, dass die Blumenpracht richtig versorgt und hübsch zurechtgemacht wird.

mit dem Schwerpunkt Gemüse- und Blumenproduktion. 1948 übernahm sein Schwiegersohn, Xaver Baur, das Unternehmen, das er 1983 an seine Tochter übergab. Elisabeth Haid leitete den Betrieb für 30 Jahre. Seit dem Jahr 2013 führen Stefanie und Ulrich Haid den Betrieb nun in der vierten Generation. Heuer freut sich die Familie auf ein, wenn auch nicht ganz echtes, Jubiläumsjahr. Gefeiert werden 111 Jahre Blumen Baur. Jeden Monat erwarten die Kunden ein neues Angebot. „Mit einem speziellen Angebot für Christrosen und Azaleen werden wir im Januar das Jubiläumsjahr einläuten“, verrät Ulrich Haid. Auch eine Orchideen-Umtopf-Aktion ist bereits geplant. Sie findet im März statt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren