1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Diese Szene gibt es nur alle drei Jahre

Kirche

18.01.2019

Diese Szene gibt es nur alle drei Jahre

Ein Ausschnitt aus der Krippenszene rund um die Hochzeit zu Kana, die in der Kirche Thierhaupten zu sehen ist. Sie zeigt einen jungen Diener, der Kuchen für die Hochzeitsgesellschaft in den schmucken Palast bringt.
Bild: Claus Braun

In Thierhaupten ist am Wochenende eine Besonderheit zu sehen

Eine Besonderheit ist an diesem Wochenende im Vorraum der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Thierhaupten zu sehen. Dort wird die Krippenszene mit der Hochzeit zu Kana gezeigt, die nur alle drei Jahre aufgebaut wird.

Verantwortlich für die Figuren und deren Platzierung ist Messnerin Petra Gerich. Sie erklärt auch, warum diese Szene nicht jährlich zu bewundern ist. Es liege am Rhythmus des Johannes-Evangeliums.

Aus welcher Zeit die Figuren stammen, weiß Petra Gerich nicht, da sich keine Zeugnisse finden beziehungsweise nur Spekulationen existieren. Unstrittig ist die kunstvolle Ausarbeitung der farbenfrohen Figuren, die prächtige Kleider tragen und teilweise Kopfbedeckungen aus echtem Menschenhaar haben. „Es lohnt sich, diese Darstellung intensiv zu betrachten“, sagt Messnerin Petra Gerich.

Hintergrund: Der zweite Sonntag im Jahreskreis am 20. Januar steht in den christlichen Gemeinden ganz im Zeichen der „Hochzeit zu Kana“. Nach dem Buch des Evangelisten Johannes wirkte Jesus bei dieser Hochzeit zu Kana in Galiläa sein erstes Zeichen und Wunder und verwandelte Wasser in Wein. Genau diese Szene ist in der Krippendarstellung zu sehen. In einem stolzen Palast ist die Hochzeitstafel reich mit Brot, Obst, Fleisch und Getränken gedeckt, an der sich die Hochzeitsgäste vergnügt laben. Im Vordergrund stehen Jesus mit seiner Mutter und die sechs steinernen Wasserkrüge. Rechts im Bild kommen die Jünger Jesu in prächtigen, farbigen Gewändern ins Bild. (bra)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren