Newsticker
Bundesnetzagentur-Chef warnt vor dramatischer Gaspreis-Erhöhung
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Dinkelscherben: „Einen Pfarrer einfach mal Mensch sein lassen“

Dinkelscherben
15.11.2015

„Einen Pfarrer einfach mal Mensch sein lassen“

Pfarrer Benedikt Gruber war auch Notfall-Seelsorger für die Feuerwehr. Er hat um eine Sabbatzeit gebeten.
Foto: Archivfoto: Andreas Lode

Leser üben nach dem Bericht über  die Auszeit des Dinkelscherber Pfarrers Benedikt Gruber Kritik.

Die Hintergründe für den Abschied auf Zeit von Dinkelscherbens Pfarrer Benedikt Gruber bleiben verborgen, der Seelsorger ist nicht zu erreichen. Er hatte um eine Sabbatzeit gebeten – eine dreimonatige Auszeit, um wieder zur Ruhe zu kommen. Und um neue Kraft zu schöpfen. Dafür haben viele Leser Verständnis. Gleichzeitig üben sie Kritik.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.11.2015

http://www.augsburger-allgemeine.de/community/profile/achstaller_erhard/Praelat-Wilhelm-Imkamp-von-Maria-Vesperbild-ist-ein-Hardliner-im-Sprueche-klopfen-id36106157.html

Permalink